Preisgekröntes Gebäude mit Mehrwert - Landkreis zeichnet Evangelische Gemeinde für gelungenen Neubau aus

Freude über die Auszeichnung bei Jochen v. Ciriacy-Wantrup, Susanne Christa, Monika Göppel, Hans Hicker, Rainer Lojewski (von links nach rechts)
Der Neubau von Gemeindesaal und Kindergarten der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Friedberg ist eine Augenweide in der Stadtarchitektur. Mitten in Friedberg gelegen, zieht er viele Blicke auf sich. Auch im Landkreis hat er Aufmerksamkeit geweckt. So viel, dass er die Gemeinde nun beim Gestaltungswettbewerb „Besser bauen im Wittelsbacher Land“ mit einem Preis ausgezeichnet wurde.
Die Jury lobte vor allem, dass die Zuordnungen der einzelnen Nutzungen zu den Gebäuden bzw. Freiräumen geschickt gelöst sei. Gemeindesaal und Mehrzweckraum können von der evangelischen Gemeinde und dem Kindergarten zu einem großen Raum vereint werden, was die Nutzungsvielfalt erhöht. „Der Neubau ist ein Beispiel für ein zeitgemäß gestaltetes Gebäude unterschiedlicher Nutzungen im dicht bebauten Stadtraum“, lautete das Urteil der Fachjuroren.
Die Freude über die öffentliche Anerkennung war groß in der evangelischen Gemeinde. Bei der Preisverleihung waren Jochen von Ciriacy-Wantrup, 2. Vorsitzender des evangelischen Vereins als Träger des Kindergartens, Rainer Lojewksi, Mitglied im Bauausschuss der Kirchengemeinde sowie Hans Hicker und Susanne Christa vom Architekturbüro Hicker anwesend. Den Preis selbst durfte Monika Göppel als Vertrauensfrau des Kirchenvorstands entgegennehmen. „Wir sind sehr glücklich über diese Auszeichnung für den gelungenen Neubau, die lange Planungsphase hat sich eindeutig gelohnt“, erklärte Monika Göppel. „Der Saal hat sich im ersten Jahr seines Betriebs schon jetzt zum Mittelpunkt des gemeindlichen Lebens entwickelt. Ob ökumenisches Frühstück, Adventskaffee, Mitarbeiterempfang, Basar oder festliche Abendveranstaltungen – er ist vielfältig nutzbar und besticht außerdem durch seine hervorragende Akustik.“
Der preisgekrönte Neubau hat sich im ersten Jahr seit der Einweihung bestens bewährt. Der lichtdurchflutete, barrierefreie Gemeindesaal ist eine Bereicherung für die Gemeinde und erfreut sich reger Nutzung. Er bietet die idealen Räumlichkeiten für verschiedenste Veranstaltungen - in direkter Nähe zum Kircheneingang sowie mit ebenerdigem Übergang zum Seniorenheim und mit einer eigenen Küche, die direkten Zugang in den Garten hat. Bewährt hat sich der Saal auch für den Kindergarten, dem er als – teilbarer – Mehrzweckraum zur Verfügung steht, in dem die Kinder unter anderem spielen und turnen können. Spiel und Spaß haben generell viel Raum im Kindergarten, der im Erdgeschoss die Krippengruppe beherbergt und im Obergeschoss Platz für zwei Kindergartengruppen bietet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.