Mitgliederversammlung beim Kammerchor Friedberg

Mitgliederversammlung des Kammerchores Friedberg
Zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung des Friedberger Kammerchores begrüßte Walter Ziegler, der Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, alle Mitglieder, gab kurz einige Informationen zu den augenblicklichen Mitgliederzahlen bekannt und erinnerte an die vielen erfolgreichen Projekte, Veranstaltungen und Aufführungen des letzten Jahres. Der Opernabend in der Kongresshalle zusammen mit dem Männerchor Meitingen, Sängern aus anderen Chören und dem Schwäbischen Sinfonieorchester war heuer die herausragende und bestens gelungene Darbietung. Wie immer meisterte der Kammerchor die aufwändige Organisation und Bewirtung bei den Proben mit so vielen Teilnehmern in bewährter gemeinschaftlicher Zusammenarbeit. Auch der diesjährige Beitrag beim Altstadtfest „Don Pröllani“ war ein voller Erfolg. Dafür erging ein Dank an alle Mitwirkenden und Mithelfer. Diesem positiven Eindruck schloss sich der Chorleiter, Herbert Deininger, vollends an und ergänzte die Liste um weitere Aktivitäten, den Auftritt beim Stage Festival Augsburg in der ehemaligen Reese-Kaserne, das Singen im Friedberger Krankenhaus und beim Friedberger Advent. Auch für die nächsten Jahre sind vielfältige Auftritte und Begegnungen mit anderen Chören geplant.

Anschließend erfolgte der Kassenbericht, in dem Ines Gebuhr als Fachvorstand Finanzen die Einnahmen und Ausgaben des Chores erläuterte und insgesamt eine positive Bilanz zog, so dass weiteren Projekten nichts im Wege steht. Die Kassenprüfung war vorgenommen worden von Karl Ketterl und Günther Luderschmid. Beide konnten die Rechtmäßigkeit der Finanzverwaltung bestätigen und somit die gesamte Vorstandschaft entlasten.

Nun standen Neuwahlen, geleitet und durchgeführt von Wolfgang Pflantz, auf dem Programm. Alle bisherigen Vorstände, Protokollführer und Revisoren wurden weiterhin in ihrem Amt bestätigt.

Zum Schluss erfolgten einige Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, die der Vorsitzende des Augsburger Sängerkreises, Manfred Bartsch, durchführte. Eine Urkunde und eine Anstecknadel erhielten Gisela Hess für 40 Jahre aktiven Chorgesang sowie Rita Mayr, Elisabeth Schmaus und Gerda Szabo für 25 Jahre.

Die Mitgliederversammlung endete mit einem gemütlichen Beisammensein.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 03.12.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.