"Laterne, Laterne" - Martinsumzug zum Friedberger Hafnergarten

Mit vielen selbst gebastelten Laternen zogen die Kinder vom Kindergarten St. Franziskus beim Martinsumzug durch die FrIedberger Ludwigstraße in den Hafnergarten
Friedberg: Hafnergarten |

Singend und von Trompetenklängen begleitet zogen Kinder der Kindertagesstätte St. Fanziskus aus Friedberg durch die Ludwigstraße in den Hafnergarten. Zum Fest des Heiligen Martin haben die Kinder bunte Laternen gebastelt.

Das bunte Lichtermeer verlieh der Feier ein stimmungsvolles Ambiente. Die Kleinen sangen Lieder und trugen Verse über den Heiligen Martin vor. Als Höhepunkt des Abends hatten die Kinder das Rollenspiel von "Laterne Lumina" einstudiert und perfekt in Szene gesetzt.

Das Brauchtum des Martinstags wird in vielen Regionen Deutschlands, in der Deutschen Schweiz gepflegt. Zum Gedenken an den Heiligen Martin von Tours (gestorben im Jahr 397), dessen Leichnam in einer Lichterprozession mit einem Boot nach Tours überführt wurde, feiern vor allem die Kindergärten ein „Laternenfest“ mit Laternenumzug. Im Osten Österreichs und den benachbarten Teilen Ungarns und der Slowakei sowie in Südschweden wird am 11. November traditionell die Martinsgans als Festspeise verzehrt (Quelle: Wikipedia)

Aus leckerem Kuchenteig haben Eltern und Kinder "Martinsgänse" gebacken, die nach einem gemeinsamen Abendlied untereinander geteilt wurden. Ein schöner Brauchtumsabend, an den alle Teilnehmer sich gerne erinnern.

Text: Franz Scherer
Historische Quelle: Wikipedia
Fotos: Kindertagesstätte St. Franziskus, Friedberg
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
27.792
Gundu la aus Mannheim | 23.11.2013 | 00:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.