Historische Druckerei in der Friedberger Zeit

Im Bottich wird der Faserberei verrührt. Daneben sieht man schon einiges Büttenpapier
Friedberg: Altstadtfest | In der historischen Zeit wurde wunderbares Papier geschöpft, was ebenfalls auf dem Altstadtfest gezeigt wird. Es beginnt mit einem Faserbrei im riesigen Bottich, das dann ab gesiebt wird, was dann einige Zeit braucht. Ist das Papier endlich fertig kann es bei der Historischen Gilde der Drucker zu Kaltenberg bedruckt werden. Für einen kleinen Obolus kann man sich hier seine Initialen auf Papier drucken lassen. Alena gab also ihre Initialen an und durfte beobachten wie der Druckermeister die Platten einlegt, mit Druckertinte gleichmäßig bestreicht und dann mit über 200kg Hebeldruck die Druckerpresse bedient. Heraus kam ein Blatt mit den schön verzierten Buchstaben
4
3
4
3
2
4
3
3
2 6
2 5
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
25.278
Silvia B. aus Neusäß | 14.07.2016 | 17:23  
15.997
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 14.07.2016 | 19:40  
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 15.07.2016 | 14:17  
60.804
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 15.07.2016 | 17:12  
51.265
Werner Szramka aus Lehrte | 16.07.2016 | 18:34  
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2016 | 13:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.