Friedberger Flügel 2015

750er Feingold mit einem 0,25 ct Rohdiamanten auf einem Ständer aus Anthrazit-Steinkohle - der Friedberger Flügel 2015
Friedberg: Rathaussaal |

Dr. Ingo Ederer und Rudolf Franz von der Friedberger Weltfirma voxeljet sowie der Gitarrenlehrer und Musikpädagoge Stefan Schmidt sind die Preisträger des Innovationspreises "Friedberger Flügel" 2015.

Im Rahmen eines Festakts mit geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft überreichte Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann die Auszeichnungen. Gestaltet vom Friedberger Goldschmied Mathias Gruner würdigt der diesjährige Friedberger Flügel die Leistungen der drei Preisträger. "750er Feingold mit einem 0,25 ct Rohdiamanten auf einem Ständer aus Anthrazit-Steinkohle", so Eichmann zur Gestaltung der Auszeichnung, "symbolisiert den Dank und die Anerkennung der Stadtgesellschaft für besonders innovative und herausragende Leistungen."

Die Geschäftsführer der Friedberger Weltfirma voxeljet, Dr. Ingo Ederer und Rudolf Franz, "haben diese Auszeichnung verdient", so der Laudator Manfred Hirt, Innovationsbeirat der Industrie- und Handelskammer. Im Friedberger Business-Park stellt die Firma industrielle 3D-Drucker her und fertigt im Auftrag von verschiedenen Branchen Gussformen und Prototypen. Voxeljet beschäftigt heute am Standort Friedberg 250 Mitabeiter.

Großes Lob für seine Leistungen gab es für den Friedberger Gitarrenlehrer und Musikpädagogen Stefan Schmidt von Laudator Stephan Werner. Der Dozent an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main brachte die Wertung der Fachwelt auf den Punkt: "Leute dieser Stufe gibt es in Deutschland kaum." Eine außergewöhnliche Fähigkeit zum Erkennen von Talenten, ein hervorragender Kontakt zu Schülern und Eltern und ein großartiges Unterrichtskonzept ergeben zusammen das Leistungsergebnis Schmidts. Mit großem Applaus belohnten die anwesenden Gäste das exzellente Gitarrenspiel der bereits international bekannten Gitarrenschüler Schmidts, Leonora Spangenberger und Jakob Schmidt.

Alle zwei Jahre verleiht die Stadt Friedberg den Innovationspreis „Friedberger Flügel“. Mit diesem Preis sollen Personen oder Gruppen gewürdigt werden, die sich „um einen neuen Aufbruch in und von Friedberg“ verdient gemacht haben. Dies können Friedberger Bürger sein oder solche, die mit dieser Stadt eine besondere Verbindung haben, beziehungsweise als Botschafter der Stadt nach außen wirken.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 07.11.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 21.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.