Friedberger Autorin Gisa Feldmayer schafft den „perfekten Moment“

Gisa Feldmayer plauderte aus dem Nähkästchen und beantwortete nach der Lesung die Fragen, die die Gäste brennend interessierten.
 
Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann begrüßte die Gäste der Lesung.
Friedberg: Pfarrsaal St. Jakob |

Dass über 120 Gäste zu der Lesung und zum anschließenden Nähkästchengeplauder am 7.Mai in den Pfarrsaal bei St. Jakob kommen, hätte die Friedberger Autorin Gisa Feldmayer nie gedacht. Sie war schlichtweg überrascht und sehr angetan von so viel Interesse für ihren Roman „Der perfekte Moment“, den sie Anfang des Jahres auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt hatte. Veranstaltet wurde die Lesung, zu der auch Bürgermeister Roland Eichmann und der Kommunalreferent Wolfgang Basch gekommen sind, von der Stadt Friedberg. Vielen Dank an Helga Mögele von der Stadt Friedberg, die sich rührend um die Organisation der Veranstaltung gekümmert hat.

Gisa Feldmayer gelang es auf ihre einfühlsame Weise, die Zuhörer auf eine Reise nach Costa Rica zu entführen. Bilder von Tieren, Pflanzen und der einzigartigen Natur des mittelamerikanischen Landes und besondere musikalische Klänge dienten mit zur Inszenierung der Einblicke und Ausschnitte aus dem Roman, so dass weit mehr als eine Lesung entstanden ist. Begleitet wurde Feldmayer von den Klängen des bezaubernden Gitarrenspiels der achtjährigen Emma Hicker, die die perfekte Stimmung dazu zauberte. Aber auch Friedberg war Schauplatz der Lesung.

Leidenschaft für ferne Länder und die Heimatstadt Friedberg

„Die Leidenschaft für meine Stadt, in der ich seit ca. 20 Jahren wohne, sowie die Herausforderung ferne Länder zu bereisen, haben mich inspiriert für das Buch“, so Feldmayer. „Ich habe „Den perfekten Moment“ genutzt, um etwas zu schreiben, das den Herzschlag in der Ferne zwar ruhiger werden lässt, aber das Gefühl in seine Heimat zurückkehren zu wollen, nicht ausbleibt.“ Das Schreiben liegt Gisa Feldmayer im Blut und es macht ihr vor allem Spaß.

Auch die Protagonistin ihres Buches, Rebekka, kennt sich in Friedberg, Augsburg und dem Wittelsbacher Land aus, stammt sie schließlich von hier. Am liebsten hätte sie mit ihrem Mann Clemens weiterhin ihr vertrautes Leben verbracht. Doch kommt alles anders, als gedacht. Als ihr Mann sie von einem auf den anderen Tag sitzen lässt und ihr alles über den Kopf wächst, entscheidet sie, sich davonzumachen: nach Costa Rica, dem Lieblingsurlaubsland ihrer verstorbenen Mutter. Die exotische Ferne soll ihr gebrochenes Herz heilen und ihr neuen Lebensmut verleihen. Costa Rica hält für sie nicht nur ein lang gehütetes Familiengeheimnis bereit...

Es läuft also nicht gut für die Hauptfigur Rebecca im Roman. Die Autorin Gisa Feldmayer verstand es, aus genau den richtigen Stellen vorzulesen, um Spannung aufzubauen und das Publikum so richtig zum Lachen zu bringen. Denn Rebecca landet in so manchem Fettnäpfchen. Als sie im Wohnzimmer ihrer besten Freundin Helen aber zu schnüffeln beginnt und herauszufinden versucht, wie lange Helen sie nun schon mit ihrem Ex-Ehemann betrügt, das wollte Feldmayer dem Publikum noch nicht verraten. Sollte doch jeder im Buch selbst lesen. Welche Überraschung in Costa Rica auf Rebecca warten, konnte man auch nur erahnen.

Der perfekte Moment für Gisa Feldmayer

Wie so ein perfekter Moment für die Autorin aussieht, verriet sie mit einem Augenzwinkern: „Wenn alle Sinne aufeinandertreffen. Hören, Spüren, Riechen, Sehen. Wenn man Tränen in den Augen hat und sich einem die Härchen auf dem Arm aufstellen.“ Das Buch „Der perfekte Moment“ baut auf ihrem letzten Roman „22.44 schwindelfrei unterwegs“ auf. Diesen Band hat Feldmayer gemeinsam mit Andrea Schmied geschrieben.

Nach der Lesung gab es leckere Häppchen und Getränke passend zu Costa Rica und Friedberg. Das ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen. Und was das Tollste daran war: Die meisten hielten den von der Autorin selbst signierten Roman „Der perfekte Moment“ unter ihrem Arm und jeder freut sich schon auf den nächsten Urlaub, wo man endlich Zeit findet, das Buch zu verschlingen und zu erfahren, was Rebecca so alles widerfährt.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.