Die Fingerklippe in Namibias Norden

Bei unserer Gruppenreise durch dieses abwechslungsreiche, afrikanische Land besuchten wir auch lohnende Ziele abseits der üblichen Touristenroute.
Eines davon ist im Norden des Landes: Das sehenswerte Ugap Tal, das mit seinen bis zu 160 Meter hohen Tafelbergen dem Monument Valley in Amerika an Dramatik kaum nachsteht.

Am imposantesten ist die Fingerklippe, die wie ein Zeigefinger 35 Meter in die Höhe ragt. Entstanden ist diese einmalige geologische Formation, als sich der Meeresspiegel vor 20 Millionen Jahren hob und ein breiter Strom, der Ugab durch das Tal floss. Als das Wasser vor 2 Millionen Jahren wieder weg war, nahm die Erosion ihren Lauf und schuf diese imposante Landschaft.

Als idealen Übernachtungsort in diesem wunderschönen Tal hatten wir exklusiv die traumhaft gelegene 4* Fingerklip Lodge mit nur 11 Ried gedeckten Bungalows, gebucht.

Besonders in den Morgen- und Abendstunden erwartete uns ein wahres Farbenspiel, denn die Sandsteine änderten minütlich ihre Farbe.

Über einen einfachen Wanderpfad dauert der Spaziergang von der Lodge zur Felsnadel nur 20 Minuten. Trotzdem hatten wir genügend Wasservorräte mitgenommen, denn die Sonne steht meist sengend am Himmel. Allen ambitionierten Kletterern sei gesagt, dass der Fels bereits 1973 von einem Freeclimber erstmals bestiegen wurde.

Nach der Wanderung gab es einen landesüblichen Amarulla im Swimmingpool der Lodge.

So geht Urlaub!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.