Christkindlmarkt für arme Menschen in der Welt.

Im Stand der Frauenunion Friedberg gab es Waffeln, Glühwein und Kinderpunsch
Friedberg: karitativer Christkndlmarkt | Vor 44 Jahren wurde ein einmaliger Vorweihnachtsmarkt ins Leben gerufen, der bis heute mehr als erfolgreich in Friedberg auflebt und immer größer wird.
Fünf Tage bevor der Friedberger Adventsmarkt mit seinen vielen Buden öffnet, werden unter der Trägerschaft des Fördervereins für karitative Aufgaben im Verkehrsverein Friedberg die Stände des karitativen Christkindlmarkt vor der Stadtpfarrkirche St. Jakob schon mal besucht. Inzwischen beteiligten sich 18 verschiedenen Vereine, Jugendverbände, Schulen und politische Gruppen ehrenamtlich auf diesem wunderbaren Christkindlmarkt für arme Menschen in der Welt.
Auch dieses Jahr trug bei der feierlichen Eröffnung, der Chor der Theresia-Gerhardinger Grundschule für die musikalische Umrahmung, bei. Wozu auch unsere Alena gehörte ;-) Alena durfte auch in diesem Jahr für die Pfadfinder am Kuchenstand selbstgebackenen Kuchen und Torten verkaufen. Die Mütter schafften mit immer wieder Nachschub herbei.

Es folgten die Grußworte des Präsidenten vom Verkehrsvereins, Daniel Götz. Bürgermeister Roland Eichmann, der Pallottinerbruder Bert Meyer sowie dritte Bürgermeisterin und Verbindung der Organisation für Ndanda in Afrika, Martha Reißner, schlossen sich an.
Nach einem Tag Pause beginnt am Dienstag dann der Friedberger Advent
1
2
1
2 2
1
1
2
1
1
2
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
60.816
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.11.2015 | 16:29  
51.292
Werner Szramka aus Lehrte | 30.11.2015 | 16:40  
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 01.12.2015 | 18:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.