Bürgernetz Friedberg betreut BücherSchrank

Annette Klein und Ursula Kramer vom Bürgernetz Friedberg kümmern sich zukünftig um den BücherSchrank.
Zwei literaturbegeisterte Frauen vom Bürgernetz Friedberg kümmern sich zukünftig ehrenamtlich um den BücherSchrank. Annette Klein und Ursula Kramer trafen sich jetzt – zusammen mit Bürgermeister Roland Eichmann und Daniel Pain vom Bürgernetz Friedberg mit Wolfram Grzabka vor dem literarischen Stadtmöbel. Die Initiatoren des Projektes, Wolfram Grzabka und Gabriela Palm, begrüßen diese Initiative und das „lobenswerte Engagement”, so Wolfram Grzabka. Seine Werbeagentur hatte Ende letzten Jahres der Stadt den BücherSchrank geschenkt, seitdem wird die Einrichtung regelmäßig von den Literaturfreunden in Friedberg genutzt: Zum Tauschen, Leihen und Lesen!
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
181
Wolfram Grzabka aus Friedberg | 23.02.2016 | 09:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.