Sonnwend-Töpfermarkt geht in die 13. Runde

Oscar Maag
 
Interessierte Zuschauer beim Rakubrand
Friedberg: Stadtgarten |

Die Sommer-Sonnenwende naht und somit ist es wieder Zeit für den Sonnwend-Töpfermarkt in Friedberg. Der Verkehrsverein Friedberg e. V. veranstaltet dieses Jahr schon zum 13. Mal diesen sehr beliebten Markt. Am längsten Tag des Jahres, am Samstag 21. Juni, hat der Töpfermarkt von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet und am Sonntag 22. Juni von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Der Stadtgarten, der im Herzen der 750 Jahre alten altbayrischen Herzogstadt liegt, verwandelt sich für diese beiden Tage in eine malerische Marktzone. Die Stände stehen entlang der geteerten Wege unter dem wunderschönen alten Baumbestand. Die 80 Aussteller reisen aus dem gesamten Bundesgebiet, Frankreich, Österreich, Italien und Litauen an um ihre Waren zu verkaufen.
Das Warenangebot der Aussteller umfasst die komplette Bandbreite des Handwerks. Ganz egal ob sie auf der Suche nach einem nützlichen Alltagsgegenstand, Dekorationsartikeln für Haus und Garten, einem Musikinstrument, Schmuck, Uhren, Korbwaren, kleinen Mitbringseln oder Blumen sind, sie werden fündig werden. Durch die Vielfalt an Brenntechniken und Glasurarten ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Für diejenigen die gerne einmal einer Meisterin bei der Arbeit zusehen möchten, empfehle ich beim Stand von Dagmar Griewisch-Berkau zu verweilen. Sie zeigt ihr Können an der Töpferscheibe und beim freien Modellieren. Wer schon immer mal wissen wollte wie ein Rakubrand funktioniert, der wird von Oscar Maag in „fast" alle Geheimnisse eingeweiht. Beim Stand von Mohammed Jallouli kann die Entstehung eines tunesischen Lichtobjektes beobachtet werden. Bitte scheuen sie sich nicht ihre Fragen an die Aussteller zu stellen, soweit es möglich ist und keine „Geheimnisse“ betreffen, werden Fragen rund um die qualitativ hochwertigen Handwerksstücke gerne beantwortet.
Natürlich vergisst der Verkehrsverein Friedberg e. V. die kleinen Marktbesucher nicht. An beiden Markttagen findet jeweils ab 13.00 Uhr eine Kinderbetreuung statt. Unter der Leitung von Renate Mayer kümmert sich ihr Team liebevoll um das Wohl der Kinder. Die Kinder können unter Anleitung kleine Kunstwerke aus Ton gestalten, basteln, spielen oder sich beim Kinderschminken verschönern lassen.
Um das malerische Ambiente im Stadtgarten noch zu unterstreichen wird traditionell am Samstag der Markt mit Flammtöpfen beleuchtet. Eine zusätzliche Unterstützung erhält der Verkehrsverein e. V. durch das Team von PowerLightsAugsburg und ihren Leuchtskulpturen. Unter Leitung von Herrn Limmer von der Stadtkapelle Friedberg wird es in Verbindung mit der Stadtkapelle Friedberg Steiermark ein Standkonzert am Samstag Abend geben.
Um das leibliche Wohl der Marktbesucher kümmert sich das Team der Spießbraterei und Mandelkuche von Hans Rupp. Frisch gestärkt lassen sich die Tüten dann besser nach Hause tragen.
Für Fragen rund um den Markt, zu Ausstellern oder anderen Aktivitäten in und um Friedberg finden sie direkt in der Nähe der Gastronomie einen Informationsstand. Unterstützt werden die Mitglieder des Verkehrsverein Friedberg e. V. hierbei durch das Wissen der Damen und Herren vom Tourismusbüro der Stadt Friedberg.
Erreichbar ist der Markt mit Auto, Bus und Bahn. Die Bushaltestelle „Stadthalle“ der Linie 200 befindet sich direkt an der Marktzone. Der Friedberger Bahnhof liegt circa 10 Gehminuten vom Markt entfernt. In Friedberg bitte der Beschilderung „Stadtgarten“ folgen. Da die Parkplätze in Friedberg etwas knapp sind richtet der Verkehrsverein Friedberg e. V. einen kostenlosen Shuttlebus vom Parkplatz des Möbel Maxx zum Markt ein.
Weitere Informationen/Bilder unter unserer Homepage www.sonnwend-toepfermarkt.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 07.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.