Kurt Wieser: A bisserl Heiliger Dreikönig - Geschichten zur Weihnachtszeit

Kurt Wieser erzählt in seinem Buch "A bisserl Heiliger Dreikönig" von ihm selbst verfasste Geschichten zur Weihnachtszeit - und engagiert sich mit einem Teil seiner Einnahmen für schwerst- und unheilbar kranke Kinder

Kurt Wieser erzählt Geschichten - so einfach könnte sich beschreiben lassen, was der Eichenauer besonders gerne macht. Ins richtige Mäntelchen gekleidet, wird aus dieser einfachen Aussage eine interessante Angelegenheit: Kurt Wieser erzählt selbst verfasste Geschichten zur Weihnachtszeit für Klein und Groß.

In seinem Buch "A bisserl Heiliger Dreikönig" wird sie lebendig, die kommende Weihnachtszeit. Melancholisch, romatisch, ein bisserl direkt bayrisch und zur rechten Zeit hochdeutsch - Wiesers Erzählungen sind oft ein Blick in den eigenen Seelenspielgel. "Sie, entschuldigens, wia kumm i denn do zum Christkindlmarkt?", so beginnt die Titelgeschichte des Buchs. Als der hilfsbereite Alois sich umdreht und der Fragestelller "einer mit einem tiefschwarzen Gesicht ist" beginnt eine Erzählung, von welcher der Leser bis zur letzten Zeile gefangen wird.

Wieser erzählt Geschichten des täglichen Lebens und findet mit ihnen stets geschickt heraus aus anfänglichem Lokalkolorit. Einfache Illustrationen und manches weihnachtliche Volkslied mit Text und Noten lockern das Buch auf und machen Lust auf Vorlesen und Singen. "Spontan, meist vormittags", so Wieser, sind die Geschichten entstanden, die er dann abends auf dem Christkindlmarkt seinen Zuhörern erzählte. Ein Bekannter riet Kurt Wieser, seine Erzählungen in einen Buch zu veröffentlichen und so ist das Werk "A bisserl Heiliger Dreikönig" entstanden und wird nun bereits in der 3. Auflage gedruckt.

Beim Friedberger Kunsthandwerkermarkt haben wir Kurt Wieser getroffen. Wir sprachen mit einem aufgeschlossenen, freundlichen Menschen, dem man auf Anhieb gerne zuhören will. Von den Geschichten aus Wiesers Buch haben wir uns manche bereits mehrfach vorgelesen.

Mit dem Lesen helfen

Vom Verkaufspreis jedes Buchs spendet Kurt Wieser fünf Euro für das Ambulante Münchener Kinderhospiz, in dem viele ehrenamtliche Mitarbeiter schwerst- und unheilbar kranke Kinder und deren Eltern unterstützen und begleiten. Unser Tipp: Verzichten Sie doch einfach mal auf einen Glühwein und lassen Sie sich dafür Kurt Wiesers Erzählungen schicken. Nehmen Sie seine Geschichten mit auf eine gedankliche Wanderung durch Begebenheiten die das Leben so schreibt, zur kommenden Weihnachtszeit.

Text und Bilder: Franz Scherer

Information

"A bisserl Heiliger Dreikönig"
24 Geschichten zur Weihnachtszeit

Zu beziehen bei
Kurt Wieser
E-Mail: k.wieser24@yahoo.de

Ambulantes Kinderhospiz München
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.12.2013
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.