22. Friedberger Advent 2014 - Die "Perle des Wittelsbacher Landes" ist eröffnet

22. Friedberger Advent - Vom 2. bis 23. Dezember funkelt Friedberg wieder mit vorweihnachtlicher Stimmung und großem Kulturprogramm
Friedberg: St. Jakob |

"Der 22. Friedberger Advent ist eröffnet!" Mit diesen Worten öffneten Aichach-Friedbergs Landrat Dr. Klaus Metzger und Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann die Türen zur funkelnden, duftenden und romantischen Vorweihnachtszeit in der altbairischen Herzogstadt im Wittelsbacher Land.

"Eine Perle unter den Weihnachtsmärkten", so Landrat Dr. Metzger, sei der Friedberger Advent mit seinem einzigartigen kulturellem Programm rund um die funkelnden Stände mit leckeren Schmankerln und weihnachtlichen und winterlichen Ausstattungsangeboten. "Dem Himmel kann man nicht näher sein als hier", so Bürgermeister Eichmann. Die vorweihnachtliche Stimmung rund um die Friedberger Stadtpfarrkirche St. Jakob werde auch in diesem Jahr viele Besucher aus der weiten Region nach Friedberg locken. Erstmals wird eine hölzerne Engelschar die Besucher auf dem Weg durch den Adventsmarkt begleiten. Gerd Horseling von den "Bürgen für Friedberg", den Initiatoren des Friedberger Advent freut sich auf stimmungsvolle und schöne vorweihnachtliche Tage.

Das Blechbläser-Ensemble "Abgebrasst" und die Friedberger Kräuterweiber umrahmten die Eröffnungsfeier mit stimmungsvollen und heiteren musikalischen Intermezzos.

Vom 2. bis 23. Dezember hat der Friedberger Advent seine Tore geöffnet. Das Programm kann sich wirklich sehen lassen: Tausende Besucher erleben jedes Jahr bei der "Nacht der Sterne" ein Brillant-Feuerwerk vom Marienplatz, große Konzerte - darunter Auftritte der Bläser der Berliner Philharmoniker und des renommierten Friedberger Blechbläser-Ensembles "Men in Blech", Stadtführungen mit anschließendem Candlelight-Dinner, Eiskunst mit dem weltbekannten Künstler Christian Staber oder die "Lange Einkaufsnacht", bei der Friedbergs Geschäfte in der Innenstadt unter dem Motto "Kunst-Kultur-Kulinarisches" bis 22.00 Uhr geöffnet haben.

Der Freiwilligen Feuerwehr Friedberg ist eine Ausstellung in der Friedberger Archiv-Galerie gewidmet. Im Friedberger Wittelsbacher Schloss wird Friedbergs 750-jährige Geschichte in einer beeindruckenden Ausstellung lebendig präsentiert. Am Ende der vielseitigen Programme - oder auch mal zwischendurch - laden die zahlreichen Stände ein zu wohlschmeckenden Schmankerln und dem einen oder anderen Glühwein oder Punsch.

Information:
Friedberger Advent im Internet
1
1 1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 22.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.