Stadtsparkasse Augsburg stellt der Kreisverkehrswacht modernen Fahrradsimulator zur Verfügung

Helmut Beck, Manfred Losinger, Erich Weberstetter, Carin Bialas, Dr. Klaus Metzger, Roland Eichmann, Rainer Genswürger, Monika Lachner, Richard Scharold, Karl Schießl, Dietmar Fröhlich, Ludwig Heineck und Hannes Beck bei der Übergabe des neue Fahrradsimulators
Friedberg: Grundschule Süd, Friedberg | Friedberg (hbe) Die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg e.V. mit seinen jetzt mehr als 160 Mitgliedern betreibt seit vielen Jahren im Landkreis Aichach-Friedberg sehr intensiv Verkehrssicherheitsarbeit.
Vielfältig ist das Angebot präventiver Verkehrserziehung, das sich von den Kindergartenkindern über die Schüler und jungen Fahranfängern bis hin zur Seniorenbetreuung erstreckt. Um auch den
im Verlauf der Zeit veränderten Erwartungen gerecht werden zu können, bemüht sich die Vorstandschaft um die Beschaffung moderner Simulatoren für Radfahrer und Pkw-Fahrer.
Jetzt wurde der langersehnte Wunsch Wirklichkeit. Im Beisein von Landrat Dr. Klaus Metzger, Friedbergs Ersten und Zweiten Bürgermeister Roland Eichmann und Richard Scharold, der LVW-Vizepräsidentin Carin Bialas, Schwabens Bezirksvorsitzender Karl Schießl, der Polizei und Schulleiter Dietmar Fröhlich durfte Regionaldirektor Rainer Genswürger von der Stadtsparkasse Augsburg in Friedberg der Kreisverkehrswacht ein ganz besonderes Geschenk machen. Er übergab einen modernen Fahrradsimulator im Gesamtwert von knapp 15.000 Euro an die beiden Vorsitzenden Helmut Beck und Manfred Losinger. „Wir haben uns entschlossen, die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg in ihrer wertvollen Arbeit für mehr Verkehrssicherheit auf unseren Straßen zu unterstützen“, so Regionaldirektor Rainer Genswürger, der von Cornelia Kollmer (Vorstandsmitglied) und Monika Lachner (Leiterin der Geschäftsstelle in Friedberg) begleitet wurde. Mit einem herzlichen „Vergelt`s Gott“ im Namen aller Moderatoren bedankte sich Vorsitzender Helmut Beck bei der Augsburger Stadtsparkasse für diese großzügige Spende und freute sich, dass dieser Simulator bei vielen Aktionen für alle Altersgruppen wertvolle Unterstützung sein wird und unser Angebot attraktiver macht. Mit diesem neuen Fahrrad, das mit der Hinterachse mit einem computergesteuerten Monitor verbunden ist, können vor Ort verschiedene Verkehrsabläufe und Gefahrensituationen eindrucksvoll demonstriert, ausgewertet und besprochen werden. Derzeit ist der neue Fahrradsimulator mit Fahrräder für Kinder und Erwachsene beim aktuellen Schulprojekt der Verkehrswacht im Landkreis schon im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.