Heiße Tage - Eiszeit

Wann? 21.09.2014 10:00 Uhr bis 24.01.2015 18:00 Uhr

Wo? Schloss Neuenburg, Schloß 1, 06632 Freyburg (Unstrut) DE
Fesche Bademode aus der Zeit um 1900
Freyburg (Unstrut): Schloss Neuenburg |

Sonderausstellung im Gewölbekeller auf Schloss Neuenburg in Freyburg



Es ist wichtig, dass die interessanten Dinge, die in jedem Museumsdepot lagern, ab und zu an das „Tageslicht“ geholt werden. Nun gut, es ist wohl eher die Beleuchtung der Vitrinen, unter der sie zu bestaunen sind. Diese Meinung vertritt auch das Museum der Neuenburg und es ist ihm eine Herzensangelegenheit, die verborgenen Schätze in Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen zu präsentieren.

Unter dem Titel „Heiße Tage – Eiszeit“ werden im Gewölbekeller einige dieser „Schätzchen“ gezeigt. In der Ausstellung werden auf unterhaltsame Weise, alphabetisch geordnet, verschiedene Sommerthemen abgehandelt. Da wäre A wie Andenken, die man schon vor 1.000 Jahren nicht nur als Erinnerung an eine Reise, sondern auch als Reisebeweis für die Daheimgebliebenen mitbrachte. B wie Badespaß klärt die Frage, seit wann es eigentlich Schwimmbäder, insbesondere auch in Freyburg gibt. Da kann man sich über die fesche Bademode aus der Zeit um 1900 amüsieren. Für eine Traumfigur gibt es unter D wie Diät interessante, aber nicht nachahmenswerte Vorschläge unserer Vorfahren von Alkoholdiät bis zur Einnahme von Seife. Neben einem Klistier ist eine Personenwaage mit Spiegel aus der Zeit um 1910 ausgestellt. Wofür der Spiegel benötigt wird, dass müssen Sie selbst herausfinden! Die verlockenden Eisrezepte aus alten Zeiten unter E wie Eiszeit, natürlich mit viel viel Zucker, hätten sicher dafür gesorgt, dass der Zeiger der Waage kräftiger ausschlägt. Bis zum W wie Wandertag ziehen sich die Themen durch die Ausstellung, denen interessante Objekte zugeordnet sind. Vor allem Kinderaugen werden funkeln, wenn sie erfahren, was es früher so alles gab und Gegenstände entdecken, die sie zuvor noch nie zu Gesicht bekommen haben. Und bei uns Erwachsenen wird vielleicht so manche Erinnerung wach.

Die Sonderausstellung ist noch bis zum 21. September 2014 täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr zu besichtigen.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.276
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.08.2014 | 20:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.