Schulorchester der GemS Freisen spielte zum 15. Mal im Seniorenheim

Selina Haab und Lena Haßdenteufel (von links) spielten beim Weihnachtskonzert der Gemeinschaftsschule Freisen im Freisener Seniorenheim im Schulorchester mit.
Freisen. Dreigeteilt war das Programm, das Musiklehrer Ralf-Werner Müller ins Altenpflegezentrum St. Remigius in Freisen mitgebracht hatte. Dort musizierte seit Bestehen des Freisener Altenheimes das Schulorchester der Gemeinschaftsschule Freisen nunmehr zum 15. Mal in ununterbrochener Folge anlässlich einer kleinen Weihnachtsfeier.
War der erste Teil konzertant mit weihnachtlichen Weisen aufgeführt, so brachte der neue Musiklehrer der Freisener Schule im zweiten Teil gleich auch eine Neuerung mit ein: Aus dem Fach „Musisch-kulturelle Bildung“ führte die Theatergruppe des siebten Schuljahres ein Krippenspiel auf, das sie bereits mit großem Erfolg am Adventbasar der Schule dargeboten hatte.
Im dritten Teil spielte das Orchester dann die wohlbekannten, alten Weihnachtslieder, auf die die Bewohner des Pflegezentrums schon gewartet hatten. Die sangen dann auch alle lautstark mit: die Senioren, die Pflegekräfte und auch Schulleiter Rolf Mohr, der wie immer gerne mitgekommen war, um die Verbundenheit der Gemeinschaftsschule mit dem Seniorenheim zu dokumentieren.
Bleibt noch festzuhalten, dass nicht nur Schüler im Schulorchester mitgewirkt hatten. Unterstützt wurden sie sowohl von den Lehrpersonen Maria Mark, Michaela Keßler und Andrea Treitz als auch von ihrem Schoolworker Frank Seibert und ihrer Schulsekretärin Silvia Sauer-Uhl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.