Seehofer kommt

Heute kommt der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer zum CDU-Parteitag in Karlsruhe. Wird er im Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge einknicken? Ich glaube kaum.

Die Karten von Kanzlerin Merkel sind nicht schlecht. Gestern war es ihr gelungen, mit einer fulminanten Rede und einer Kompromissformel die innerparteilichen Wogen in dieser Frage zu glätten und ihre Kritiker mit ins Boot zu holen. Doch manche Hinterbänkler werden ihr nur widerwillig gefolgt sein. Ihre Stimmen werden sicherlich wieder lauter, wenn Seehofer ans Rednerpult tritt, um seine Position zu verteidigen.


Der Schein trügt. Die Union ist sich noch lange nicht einig, zumal auch immer mehr Menschen die Begrenzung des Zustroms von Flüchtlingen wollen. Doch keiner aus der Undion wird es wagen, am Stuhl der Kanzlerin zu sägen, denn dafür war die gestrige Zustimmung der CDU für ihren Kurs zu groß.

Ich gehe im übrigen davon aus, dass Angela Merkel darauf verzichten wird, Seehofer in ähnlicher Weise "abzukanzeln", wie der es auf dem CSU-Parteitag vor ein paar Wochen mit ihr getan hat. Sie hat eine feinere Art, jemandem etwas heimzuzahlen ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 15.12.2015 | 15:13  
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 15.12.2015 | 15:21  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.12.2015 | 17:31  
606
Martin Ripp aus Hamburg | 17.12.2015 | 14:04  
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 17.12.2015 | 16:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.