Stadtwerk Lehen: Die Realität sieht anders aus

Wer wie ich geglaubt hat, im "Stadtwerk Lehen", einem neuen Wohnbezirk im Stadtteil Lehen, ein Problemviertel vorzufinden, wo viel zu viele Menschen leben und die Wohnqualität nur gering sein kann, wird schnell merken, dass die Realität doch etwas anders aussieht.

Sobald man dieses Wohnviertel betritt, egal von welcher Seite, ist man überrascht von der Breite in seiner Mitte, dem Inge-Morath-Platz. Hier spielen Kinder oder unterhalten sich Jugendliche ungestört von jeglichem Durchgangsverkehr. Auch Erwachsene sieht man, die diese Fläche passieren mit Einkauftaschen oder Kinderwagen. Deutsch hört man auch, aber nicht nur. Kein Wunder, denn die meisten Bewohner in diesem Viertel sind Zuwanderer.

Besonders wichtig erscheint mir das "Hilfswerk" an zentraler Stelle des Stadtwerks und der "Nachbarschafts.Treff" in unmittelbarer Nähe. Nimmt man einen der ausliegenden Faltblätter zur Hand, wird schnell klar, dass soziale Beratung und Hilfe ganz oben auf der Agenda stehen. Hier können sich Leute hinwenden, wenn sie beispielsweise Probleme bei der häuslichen Pflege oder bei Behördengängen haben. Aber auch vielfältige Angebote zur Erhaltung der geistigen Fitness werden gemacht und sicherlich auch gerne angenommen.

Doch es gibt auch Dinge, die mich beim Weitergehen zum anderen Ende des zentralen Platzes stören. Das ist weniger die Vielzahl der Wohnblöcke, sondern mehr ihr enges Nebeneinander. Eine solch enge Nachbarschaft wäre mir auf Dauer unangenehm! Reibereien können da nicht ausbleiben, wie ich vermute, besonders in Zeiten, wo man nicht aus der Wohnung heraus kann.

Noch ist das Areal nicht fertig. An vielen Stellen wird noch gebaggert und geklopft. Meine Fantasie reicht aus, um mir die jetzigen Bauflächen grün vorzustellen. Das Stadtwerk Lehen soll auch einmal zum "grünen Lehen" gehören, so die Stadtplaner. Weit kann der Weg bis dahin nicht mehr sein ...
2
2 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.09.2014 | 15:35  
57.320
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.09.2014 | 18:20  
66.047
Axel Haack aus Freilassing | 19.09.2014 | 18:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.