Im Schutz der Bürgergarde

Immer, wenn es in Salzburg etwas zu feiern gibt, marschiert auch die schmucke Bürgergarde auf. So auch zum Auftakt des diesjährigen Ruperti-Kirtags.

Aber auch die einheimische Bevölkerung zeigt sich aus diesem Anlass gerne in Tracht. Besonders attraktiv finde ich immer wieder diese "Goldhauben". Gestern hatte ich das Glück, auf dem Weg vom Alten Markt zum Residenzplatz sowohl die Bürgergarde als auch die Goldhauben zu treffen. Mit ein paar netten Worten gelang es mir, die Damen für ein Gruppenfoto zu gewinnen.

Nach dem 1. Foto fiel mir auf, dass die Kanone der Bürgergarde direkt auf die Goldhauben zielte. Ein Unding! Auch wenn sie nicht geladen war, war sie doch eine Art Bedrohung. Ein Gardist machte deswegen den Vorschlag, dass sich die Goldhauben VOR der Kanone platzieren sollten. Da wären sie "sicherer".

Ehe ich mich versah, waren die netten Damen auch schon entschwunden und reihten sich vor dem Geschütz wieder ein. Leider drängten mich andere Zuschauer weiter, noch ehe ich ein 2. Foto von beiden Gruppen machen konnte. Aber auch so sind mir sind mir zwei recht gute Aufnahmen gelungen, wie ich finde ...
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 21.09.2014 | 18:58  
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 21.09.2014 | 19:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.