Zum Problem entführter Einkaufswagerl

Gestern traf ich auf dem Weg zum Supermarkt einen Angestellten, der auf der Suche nach "entführten" Einkaufswagerl war, wie er mir sagte. Für mich nicht überraschend, denn auf meinem Einkaufsweg begegne ich immer wieder solch wild abgestellten Einkaufskörben auf Rädern.

Ein Problem, das man offensichtlich von seiten der Geschäftsleitung nicht in den Griff zu bekommen scheint - trotz angedrohter Strafen. Ein gewöhnlicher Diebstahl kann es nicht sein, denn kein Einkäufer wird diese Einkaufshilfe letztlich behalten wollen. Er wird es aber auch nicht für seinen Einkauf wieder hernehmen, weil er sich ja dann als "Entführer" outen würde, wenn er mit diesem Behelfsmittel wieder einkaufen ginge. Also bleiben diese Wagerl stehen und warten auf den "Rückholdienst".

Wie könnte man hier vorgehen, um die "Entführung" von Einkaufswagerln einzudämmen? Als Motiv unterstelle ich mal, dass nicht jeder Kunde noch kräftig genug ist, um vollbeladen seine Einkäufe in der Hand heimschleppen zu können. Manche werden auch kein Auto haben, um damit einkaufen zu fahren. Oder wegen der Nähe zum Supermarkt das Auto nicht extra aus der Garage holen wollen. Warum bietet man also manchen Kunden nicht an, sich gegen ein Pfand ein eigenes Wagerl zuzulegen?

Natürlich müssten solche "Pfandwagerl" besonders gekennzeichnet werden, mit Namensschild und Sperrvorrichtung, um zu verhindern, dass sie verwechselt oder gestohlen werden. Die Pfandgebühr, das Namensschild und der Schlüssel wären bei der Information zu entrichten bzw. abzuholen. Man würde damit zwar nicht verhindern können, dass weiterhin Wagerl "entführt" werden, aber die Zahl der "Entführungen" ginge sicherlich zurück und kein Angestellter müsste mehr in seiner Dienstzeit so oft auf Wagerlsuche gehen ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
13.186
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 17.04.2014 | 16:59  
66.056
Axel Haack aus Freilassing | 17.04.2014 | 19:12  
40.490
Markus Christian Maiwald aus Meitingen | 17.04.2014 | 23:06  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 17.04.2014 | 23:38  
40.490
Markus Christian Maiwald aus Meitingen | 18.04.2014 | 00:07  
66.056
Axel Haack aus Freilassing | 18.04.2014 | 08:22  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 18.04.2014 | 16:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.