Stechmücken unter Naturschutz

Weil Stechmücken wichtig für das Ökosystem sind, stehen sie lt. "Postillon" ab sofort unter Naturschutz. Das heißt, dass wir uns nicht mehr vor diesen Blutsaugern schützen dürfen, sondern diese vor uns.

Schluss also mit Körpersprays oder Fliegenklatschen! Jetzt ist Mückenschutz angesagt. Ab jetzt heißt es tapfer sein und eine Stechmücke, die gerade ihren Saugrüssel tief in unsere Haut bohrt, solange auszuhalten, bis sie sich voll gesaugt hat und wieder davon fliegt.

Naturschützer zerbrechen sich gerade ihre Köpfe, was sie gegen Windschutzscheiben untenehmen können, weil denen Stechmücken ja massenweise zum Opfer fallen.

Demnächst werden uns auf der Straße immer mehr Menschen mit geröteten Hautstellen begegnen. Oder freundliche Autofahrer mit Insekten zwischen den Zähnen, falls Windschutzscheiben tatsächlich verboten werden sollten ...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 02.07.2016 | 12:45  
15.373
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 02.07.2016 | 13:36  
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 02.07.2016 | 13:55  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.07.2016 | 16:02  
6.120
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 03.07.2016 | 19:12  
66.081
Axel Haack aus Freilassing | 04.07.2016 | 18:17  
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.07.2016 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.