Rettet die Gnus!

Aus Afrika wird gemeldet, dass immer mehr Gnus beim Wassertrinken gierigen Krokodilen zum Opfer fallen. Arme Kreaturen!

Es muss etwas getan werden, damit Gnus nicht aussterben. Wir müssten nach Afrika fahren und die restlichen Gnus zu uns holen. Erste Versuche stimmen optimistisch. Ich kenne einen Bauern, der schon zehn Gnus im Kuhstall stehen hat!

Gnu-Fleisch soll sehr schmackhaft sein und so gesund wie Wildfleisch. Ich bin sicher, dass auf dem Land schon bald großen Gnu-Herden auf Weiden grasen werden, weil sich ihre Züchtung lohnt.

Also auf nach Afrika zur Rettung der Gnus!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.03.2016 | 18:11  
66.120
Axel Haack aus Freilassing | 05.03.2016 | 19:38  
66.120
Axel Haack aus Freilassing | 05.03.2016 | 20:27  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.03.2016 | 22:26  
66.120
Axel Haack aus Freilassing | 05.03.2016 | 22:32  
13.245
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 06.03.2016 | 10:33  
66.120
Axel Haack aus Freilassing | 06.03.2016 | 12:03  
13.245
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 06.03.2016 | 16:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.