Putins rechter Arm gibt Rätsel auf

Ich gehöre zu den Menschen, die verwundert festgestellt haben, dass Putin beim Gehen nur den linken Arm bewegt und den rechten so gut wie gar nicht. Was mag dahinter stecken?

Es gibt drei Erklärungsversuche. Es wird gemunkelt, dass Putin unter Parkinson leidet. Parkinson-Patienten würden nämlich zur Steifigkeit ihrer Arme neigen. Doch diese Erklärung findet nicht viel Zustimmung, weil sonstige Anzeichen für diese Krankheit fehlen.

Weil Putin den "Gang eines Schützen" aufweist, wird auch angenommen, dass er während seiner Ausbidungszeit beim sowjetischen Geheimdienst gelernt hat, seine Hand eng an der Waffe (im Gürtel?) zu halten, um sie im Bedarfsfall schnell ziehen zu können. Eine alte Angewohnheit also.

Ich neige mehr der Erklärung einer Putinverehrerin aus München zu, die meint, Putin hätte einmal einen Säbel an seiner rechten Seite getragen und den beim Gehen mit der rechten Hand fixiert. Dann bliebe nur noch die Frage, ob Putin Linkshänder ist und den Säbel mit der linken Hand gezogen hat.

Wir werden das sicherlich erst erfahren, wenn sich ein Journalist einmal trauen sollte, Putin nach dem Grund für sein asymmetrisches Gehen zu fragen. Solange das nicht geschieht, wird es wohl ein Staatsgeheimnis bleiben ...

> Quelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
13.183
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 17.12.2015 | 14:53  
66.048
Axel Haack aus Freilassing | 17.12.2015 | 16:33  
54.286
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.12.2015 | 16:51  
66.048
Axel Haack aus Freilassing | 17.12.2015 | 19:19  
54.286
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.12.2015 | 02:05  
66.048
Axel Haack aus Freilassing | 18.12.2015 | 03:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.