Kleine Löffelkunde

(Foto: Screenshot)
Der Löffel scheint im Essbesteck keine große Bedeutung mehr zu haben. Wer in einem Restaurant Platz nimmt, um zu speisen, findet meist schon mehrere Messer und Gabeln in der Tischmitte zur Entnahme angeboten, Löffel aber nicht.

Das ist insofern verwunderlich, als der Löffel das älteste Esswerkzeug ist, das wir kennen. Bis heute hat man an ihm festgehalten, obwohl er praktisch kaum noch gebraucht wird. Nur noch zum Füttern von Kindern und Gebrechlichen scheint er von Bedeutung zu sein.

Übrigens: Der Löffel war ursprünglich kurzstielig. "Der lange Stiel wurde ihm erst im Barock verpasst, weil die Menschen sonst nicht an der damals modischen Halskrause vorbeigekommen wären." (SN vom 14.01.16, S. 21)

Ach, wäre doch der Löffel wieder so kurz wie vor dem Barock! Dann würden wir heute auch keine Angest mehr haben zu tröpfeln, wenn wir ihn zu Munde führen ...

> Lese-Empfehlungen:
- Essen mit der Gabel
- Essen ohne Besteck
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 14.01.2016 | 10:19  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 14.01.2016 | 11:22  
6.722
Rita Schwarze aus Erfurt | 14.01.2016 | 12:28  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 14.01.2016 | 14:00  
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 14.01.2016 | 18:19  
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 14.01.2016 | 18:20  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 14.01.2016 | 19:59  
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 14.01.2016 | 22:31  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 15.01.2016 | 07:11  
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 15.01.2016 | 12:09  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 15.01.2016 | 12:22  
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 15.01.2016 | 17:39  
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 15.01.2016 | 18:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.