Immer diese Abkürzungen!

Bei meiner morgentlichen Zeitungslektüre im Internet bin ich auf ein mir unbekanntes Autokennzeichen gestoßen mit den Anfangsbuchstaben "RPL".

Eine schnelle Recherche bei Wikipedia ergab u. a. folgende Lösungen:
- Regierungspräsidium Leipzig
- Reichspropagandaleitung (NSDAP-Abteilung)
- Res Publica Litterarum, eine altertumswissenschaftliche Fachzeitschrift
- Routing Protocol for Low power and Lossy Networks

Und dann, etwas abgesetzt, diese Lösung: Rheinland-Pfalz Landesregierung. Also handelte es sich um ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Hätte ja auch ein Schreibfehler des Schilderherstellers sein können, RPL statt RTL oder so.

Ein bisschen wurmte es mich schon, dass ich nicht von selbst dahinter gekommen war. RPL hätte ja auch für "Rüpel" stehen können oder "Erpel", weil man heute bei Abkürzungen gerne die Vokale weglässt. Aber solche Bedeutungen auf einem amtlichen Kennzeichen? Sicher nicht!

Da fällt mir ein, dass RPL ja auch "Reichsparteitag der Linken" bedeuten könnte. Doch das ist ja nun ganz abwegig, wie ich selbst sagen muss ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
66.110
Axel Haack aus Freilassing | 17.06.2016 | 07:46  
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 17.06.2016 | 08:03  
66.110
Axel Haack aus Freilassing | 17.06.2016 | 09:18  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.06.2016 | 15:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.