Beim Gravieren zugeschaut

Jetzt bin ich auf der Schranne jenem Graveur begegnet, über den Christa Nothdurfter so ausführlich berichtet hat: Josef Radmoser aus dem Pinzgau.

Dort, wo sich die steinerne Marktfrau befindet. hat er seinen Stand aufgebaut und wartet auf Kunden, die ihn beauftragen, ein Brettchen oder auch einen Umhänger mit einem Wunschtext zu gravieren. Ich hatte gleich 3 Wünsche, die er mir mit geübter Hand auch prompt erfüllte.

Ihm beim "Brandschreiben" zuzuschauen, ist durchaus interessant, denn es ist nicht nur das Schreiben auf einem Holzteller beeindruckend, sondern auch die schöne Lateinische Ausgangsschrift, die er meisterlich beherrscht.

Herrn Radmosers "Himmelswerkstatt" liegt in Zell am See. Es lohnt sich, einen näheren Blick auf seine Homepage zu werfen. Einen Teil seines reichen Angebots stellt er jeden Donnerstag auf der Schranne aus, allerdings nur noch bis zu Allerheiligen. Danach hat er seinen Standort wieder auf dem Salzburger Adventsmarkt ...
2
2
3
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 23.08.2015 | 12:13  
66.018
Axel Haack aus Freilassing | 23.08.2015 | 12:31  
22.677
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 23.08.2015 | 19:36  
66.018
Axel Haack aus Freilassing | 23.08.2015 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.