Alles hat seine Zeit!

Händchenhalten hat was! Besonders, wenn man jung ist und eine zarte Maid erobert hat. Dann will man ihr Händchen nicht mehr loslassen, auch beim Radfahren nicht, so groß ist das Liebesglück.

Doch wie ist das im Alter, so ab 65 aufwärts? Wenn man neben seiner langjährigen Angetrauten auf der Straße geht und sie ab und zu mit ein paar netten Worten bei Laune hält. Ihr den Arm anzubieten, geht noch. Aber das Händchen?

OK, wenn die Gattin nach dem Händchen greift, aus welchem Grund auch immer, dann geht das in Ordnung. Doch wenn Leute entgegen kommen, die man kennt, dann lässt man die Hände gern schnell wieder los.

Zugegeben, das Glücksgefühl stellt sich beim Händchenhalten über 65 noch ein, auch wenn es nicht mehr so aufputscht wie früher. Doch sieht es nicht ein bisschen albern aus, wenn man so tut, als wäre man noch in der Sturm- und Drangzeit?

An sich sollte es mir egal sein, was andere Leute denken, wenn ich Händchen halte. Doch ich mag es nicht, wenn mir junge Leute entgegenkommen, die auch Händchen halten und mich schräg anschauen. Oder hinter mir anfangen zu tuscheln ...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
1.619
Findus Quist aus Gießen | 23.04.2016 | 09:57  
19.486
Annette Th. aus Neustadt am Rübenberge | 23.04.2016 | 12:40  
66.026
Axel Haack aus Freilassing | 23.04.2016 | 13:21  
19.486
Annette Th. aus Neustadt am Rübenberge | 23.04.2016 | 14:01  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.04.2016 | 14:21  
66.026
Axel Haack aus Freilassing | 23.04.2016 | 15:22  
22.677
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 23.04.2016 | 21:33  
66.026
Axel Haack aus Freilassing | 23.04.2016 | 21:37  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.04.2016 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.