Rund ums Homberger Schloss

Blick vom Quartier aus auf die Innenstadt
HOMBERG/OHM. Ich hatte insgeheim gehofft, das Homberger Schloss nun auch einmal von innen besichtigen zu können, nachdem es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden war. Wie ich schon vernommen hatte, haben sich die Homberger "Schlosspatrioten" viel Mühe gegeben, um aus dem Wahrzeichen der Stadt ein echtes Vorzeigestück zu machen.

Aber Pustekuchen! Unter der Woche keine Besuchszeit, auch in der Kalten-Markt-Woche nicht. So mussten wir denn einen Bogen um das Schloss machen und uns mit den Außenanlagen begnügen. Auch nicht schlecht, denn sie präsentierten sich in gepflegtem Zustand und luden immer wieder zum Verweilen ein.

Dafür stand uns aber wieder die Seitentüre der Homberger Stadtkirche offen. Kaum waren wir im Inneren, kamen schnell wieder Erinnerungen in uns hoch an die Gottesdienstbesuche zur Weihnachten, an meine Schulzeit und an die jährlichen Auftritte des Homberger Schulchores in der Adventszeit.

Seitdem sind auch schon ein paar Jährchen vergangen. Weit über 10 Jahre, schätze ich mal ...
12
14
5 12
1 18
13
9 18
6
3 7
3 7
4 9
11
10
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 31.10.2013 | 17:14  
66.119
Axel Haack aus Freilassing | 31.10.2013 | 19:53  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 03.11.2013 | 02:31  
66.119
Axel Haack aus Freilassing | 03.11.2013 | 04:16  
26.179
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 05.11.2013 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.