Achtelfinale DFB Pokal: SC Freiburg gegen 1. FC Köln – Vorbericht und Aufstellungen

Wechselt Sami Khedira von den "Königlichen" zu den "Königsblauen"? (Foto: Rainer Sturm_pixelio.de)

Am morgigen Dienstag kommt es um 20.30 Uhr zum einzigen DFB-Pokalspiel, an dem zwei Erstligisten beteiligt sind. Der abstiegsbedrohte SC Freiburg empfängt den ebenso gefährdeten 1. FC Köln. Im Pokal können beide Klubs von allen Abstiegssorgen befreit auflaufen und um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen. Doch wer steht spätestens nach Elfmeterschießen als Sieger da?

Der SC Freiburg bereitet seinen Fans momentan große Sorgen. Mit 22 Punkten steht man auf Platz 17 in der Tabelle und steckt mitten im Abstiegsstrudel der Bundesliga. Da würde ein Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals sicherlich gut tun und Selbstvertrauen für die kommenden Partien bringen. Doch der Gegner 1. FC Köln steckt in der gleichen Situation wie die Breisgauer und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den SC. Im Pokal könnten beide Mannschaften allerdings entfesselt auftreten, denn die Angst vor dem Abstieg steckt nicht so sehr in den Hinterköpfen der Spieler. Doch wer hat die besseren Karten im DFB-Pokal-Kellerduell der Bundesliga?

Freiburg ohne verletzten Felix Klaus

Am Wochenende verlor das Team von Christian Streich mit 1:0 gegen Bayer Leverkusen und verlor dabei nicht nur das Spiel sondern auch Stammspieler Felix Klaus, der nun mit einer Knöchelverletzung ausfällt. Seit Rückrundenbeginn sammelten die Freiburger sieben Punkte und stehen damit wie auch zur Winterpause auf einem direkten Abstiegsplatz. Einen Heimvorteil haben die Freiburger nicht unbedingt, da Köln enorm auswärtsstark ist. Für den SC könnte das Spiel einen Schub für die Bundesliga verschaffen, diesen können sie aber nur mit kämpferischem Einsatz holen.

Köln in der Krise

Der 1. FC Köln befindet sich momentan in der Krise, denn die „Geissböcke“ konnten aus den letzten fünf Spielen keinen einzigen Sieg einfahren und finden sich nun im Abstiegskampf der Liga wieder. Am Wochenende gab es gegen Bayern eine 1:4-Niederlage. Trainer Peter Stöger beobachtete den Pokalgegner in Leverkusen und sagte: „Wir werden das eine oder andere davon mitnehmen.“ Auch von der eigenen Auswärtsstärke könnten die Kölner Gebrauch machen um den Tabellenkonkurrent aus dem Pokal zu werfen. Eine überzeugende Leistung mit viel Willen würde reichen um ins Viertelfinale einzuziehen.

Anpfiff ist um 20.30 Uhr im Schwarzwald-Stadion. Sky überträgt die Partie live und exklusiv ab Spielbeginn. Die Zusammenfassung aller Spiel-Highlights gibt es dann nach Spielende in der ARD-Sportschau. Alle Infos und Vorberichte zu den DFB-Pokalspielen finden Sie hier.

Voraussichtliche Aufstellung:

SC Freiburg:
Roman Bürki – Sascha Riether, Immanuel Höhn, Pavel Krmas, Christian Günter –Jonathan Schmid, Vladimír Darida, Julian Schuster, Mike Frantz – Maxmilian Philipp, Admir Mehmedi

1. FC Köln:
Timo Horn – Miso Brecko, Kevin Wimmer, Dominik Maroh, Pawel Olkowski – Kevin Vogt, Matthias Lehmann – Marcel Risse, Slawomir Pezko – Anthony Ujah, Yuya Osako
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.