Kürbisschießen im Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V.

Frankfurt am Main: Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V. | Rund 22 Teilnehmer am diesjährigen Kürbisschießen des Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V. wetteiferten am 5. Oktober mit dem Luftgewehr auf die von Hans-Dieter Röhre gefertigte Kürbisscheibe um die Siegtrophäen, natürlich allesamt Kürbisse. Dass es sich hierbei um ein Glücksschießen handelte, tat der Ernsthaftigkeit des Wettkampfes keinen Abbruch. Die für 19 Uhr geladenen Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zu einem zünftigen Abendimbiss mit „Weißwurst und Brezen“ sowie „Weck und Obatzda“, den Angelika Dick und Michael Eimer für alle Gäste vorbereitet hatten.

Die Auswertung der Kürbistreffer und der dahinter verborgenen Ringscheiben mit umgekehrter Ringwertung durch Kathrin Cremer ergab die nachfolgende Sieger-rangliste, die Präsident Peter Dick sehr erheiternd zu präsentieren vermochte.
1. Platz Angelika Dick, 2., Platz Manfred Fleischhacker, 3. Platz Gerhard Müller und 4. Rang Herbert Faß. Den kleinsten Kürbis bekam als Letzter unser Pechschütze Michael Eimer. Dieses kleine Schießevent ging erst nach 5 Stunden zu Ende, was davon zeugt, dass es für die Teilnehmer eine gelungene Veranstaltung war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.