Hessen tanzt 2016 - TSC Dance Gallery erfolgreich beim deutschlandweit größten Amateur-Tanzturnier in Frankfurt

Die stolze Trainerin mit ihrem erfolgreichen Turnierpaar Sina Faßold und Maximilian Sager - Erster Platz in der Kategorie Junioren I D Latein
 
Tanja Kuschill mit ihrem erfolgreichen Turnierpaar Viktoria Depperschmidt und Eduard Iuonas - 3. Platz in der Kategorie Junioren II C Latein
Frankfurt am Main: Frankfurt | Seit mehr als 30 Jahren wird die Veranstaltung „Hessen tanzt“ in Frankfurt vom Hessischen Tanzsportverband organisiert. Auch dieses Jahr traten zahlreiche Turnierpaare des TSC Dance Gallery beim erfolgreichen Tanzturnier an.

Am Freitag, den 6. Mai 2016 starteten die ersten Paare in das Turnier, das dieses Mal in der Eissporthalle Frankfurt stattfand. Auf 8 Flächen gleichzeitig stellten sich die Tänzerinnen und Tänzer der fachkundigen Jury.

In der Kategorie Kinder D Latein gingen Lio Maier und Sofia Lenz vom TSC Dance Gallery ins Rennen. Die beeindruckende Kulisse der Eissporthalle machte dem noch so jungen Turnierpaar offenbar nicht allzu viel zu schaffen, denn sie setzten sich bei ihrem ersten Großturnier auf einen hervorragenden zwölften Platz von insgesamt 44 Paaren durch.

Martin Tylin und Leonie Schneider starteten in der Kategorie Kinder C Latein für den TSC Dance Gallery und konnten sich bis zur zweiten Zwischenrunde gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Am Ende reichte es für einen tollen zwölften Platz von insgesamt 35 Paaren.

In der nächsten Kategorie Junioren I D Latein starteten Maximilian Sager und Sina Faßold ins Turnier. Auch sie waren zum ersten Mal bei einer solchen Großveranstaltung, schafften es aber offenbar alles um sich herum zu vergessen und eine phantastische Leistung aufs Parkett zu zaubern, was die Fachjury mit einem ersten Platz von insgesamt 25 Paaren honorierte.

Zusammen mit seiner neuen Tanzpartnerin Alisa Wilhelm startete Maximilian Moser wieder ins Turniergeschehen. Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier schafften sie es auf Anhieb ins Finale und setzten sich dort gegen die starke Konkurrenz auf einen hervorragenden fünften Platz von insgesamt 26 Paaren durch.

Am Abend wurde das Lateinturnier dann fortgesetzt und in der Kategorie Junioren II D Latein gingen erneut Maximilian Sager und Sina Faßold an den Start. Auch in dieser Kategorie schafften die beiden es ohne größere Umstände ins Finale, wo sie sich einen tollen zweiten Platz sichern konnten.

Auch in der nächsten Kategorie der Junioren II C Latein waren zwei Paare des TSC Dance Gallery von der Partie, nämlich Eduard Iuonas und Viktoria Depperschmidt sowie Maximilian Moser und Alisa Wilhelm. Edi und Vicky konnten sich erfolgreich ins Finale tanzen und dort einen hervorragenden dritten Platz für sich verbuchen. Max und Alisa schafften es bis in die zweite Zwischenrunde, wo sie sich Platz 6 – 8 sicherten. Eine hervorragende Leistung, bedenkt man, dass die beiden erst seit kurzer Zeit zusammen trainieren.

Am Samstag, den 7. Mai 2016 starteten erneut zwei Paare ins Turnier - Erik Miller und Louise Schneider sowie Eduard Iuonas und Viktoria Depperschmidt traten in der Kategorie Jugend C Latein gegeneinander an. Beide Paare tanzten sich ohne Schwierigkeiten ins Finale, wo Edi und Vicky sich einen tollen vierten Platz sicherten, dicht gefolgt von Erik und Louise auf dem fünften Platz von insgesamt 20 Paaren.

Wir sind stolz auf alle erfolgreichen Paare des TSC Dance Gallery und freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Frankfurt nächstes Jahr.
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 04.06.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 22.05.2016 | 22:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.