Dietesheimer Sportschützen dominieren die Bezirksmeisterschaften

 
Dr. Thomas Lippok. Bezirksmeister mit dem Revolver .357 Magnum in der Schützenklasse.
 
Thomas Westerwald belegte den fünften Platz in der Altersklasse.
Frankfurt: Schießsportanlage | Am 19. März begannen die Bezirksmeisterschaften der Sportschützen im Rhein – Main – Gebiet. In mehr als 50 Disziplinen und mehr als 20 Wettkampfklassen kämpfen rund 4.000 Sportschützen mit rund 7.000 Starts um Ringe, Titel und die Qualifikation zu den hessischen Titelkämpfen. Im Starterfeld auch eine große Anzahl an Sportschützen aus Dietesheim.

Die erste ausgetragene Meisterschaft war in der Disziplin Sportrevolver .357 Magnum, ausgetragen auf der Schießsportanlage in Bergen – Enkheim.
Ausgetragen werden die Wettkämpfe auf 25 Meter Scheibenentfernung. Nach 5 Schuss Probe werden in vier Serien je fünf Schuss in 150 Sekunden abgegeben. Im Anschluss folgen vier Serien zu je fünf in 20 Sekunden. Das maximale Ergebnis lautet somit 400 Ringe.
In der Schützenklasse (21 – 45 Jahre) gingen für Dietesheim Timo Zindel, Gerrit Kratz, Thomas Baier und Dr. Thomas Lippok an den Start. Insgesamt waren 21 Schützen am Start.
Und Dr. Thomas Lippok sicherte sich mit Serien von 96, 98, 98 und 95 Ringen, zusammen 387 Ringen den ersten Bezirksmeistertitel 2016. Thomas Baier gewann Silber mit 95, 93, 97 und 98, zusammen 383 Ringen. Bronze ging an Gerrit Kratz, der 378 Ringe mit Serien von 93, 94, 95 und 96 Ringen erzielte. Ringgleich auf Platz 4 Timo Zindel. Kratz wies jedoch in der letzten Serie 2 Ringe mehr auf und platzierte sich daher höher.
Alle vier Sportschützen dürfen an der hessischen Meisterschaft teilnehmen. Diese wird am 03.07.2016 auf der heimischen Schießsportanlage im Dietesheimer Naherholungsgebiet ausgetragen.

In der Altersklasse (46 – 55 Jahre) traten mit Thomas Westerwald und Winfried Mützel zwei Schützen aus der Mühlenstadt an den Start. Hier waren 41 Starter vertreten.
Thomas Westerwald erwischt in der Präzision einen durchschnittlichen Tag und traf nur Serien von 92 und 93 Ringen. In den anschließenden Zeitserien zeigte Westerwald seine gewohnten Leistungen und traf 98 und 96 Ringe. Mit zusammen 379 Ringen platzierte er sich auf Rang 5. Zwei Ringe fehlten zu Silber und Bronze.
Winfried Mützel ereilte ein ähnliches Schicksal. In der Präzision Serien von 91 und 93 Ringe, in den Zeitserien 97 und 95 Ringe. Mit einem Endergebnis von 379 Ringen wurde er 8.
Auch Westerwald und Mützel haben sich mit diesem Ergebnis für die hessischen Titelkämpfe qualifiziert.

In der Seniorenklasse (>46 Jahre) waren insgesamt 35 Sportler am Start, darunter 6 Dietesheimer. Ringgleich, mit 383 Ringen belegte Walter Lehr den Vizemeisterplatz. Er traf Serien von 95, 94, 97 und 97 Ringen. Der Sieger wies in der letzten Serie 99 Ringe auf und gewann deshalb den Wettbewerb. Kurt Jürgen Dauth wurde dritter. Die Bronzemedaille erkämpfte er sich mit Serien von 91, 96, 98 und 96, zusammen 381 Ringen.
Ulf Kemmerer belegte mit 372 Ringen den fünften Platz. Martin Küthe wurde mit 354 Ringen Zehnter. Auf Platz 23 kam Christoph Schmidt mit 275 Ringen.
In der Seniorenklasse dürfen Walter Lehr, Kurt Jürgen Dauth und Ulf Kemmerer an den hessischen Meisterschaften teilnehmen.

In der Mannschaftswertung dürfen Schützen aus allen Altersklassen gemischt eingesetzt werden. Hier zeigte sich die Dietesheimer Dominanz am stärksten.
Bezirksmeister 2016 wurde die Mannschaft Dietesheimer 1 mit Walter Lehr, Dr. Thomas Lippok und Timo Zindel mit 1148 Ringen. Gefolgt von Dietesheim 2 auf dem Silberrang. In dieser Mannschaft waren Thomas Baier, Winfried Mützel und Thomas Westerwald. Bronze ging an Dietesheim 3 mit Kurt Jürgen Dauth, Ulf Kemmerer und Gerrit Kratz, zusammen 1131 Ringe.
Selbstverständlich nehmen alle drei Dietesheimer Mannschaften an den Landesmeisterschaften teil.

Die Dietesheimer Bilanz nach dem ersten Wettkampftag:
2 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze

Am 20. März traten die Aktiven zur Meisterschaft mit der Sportpistole .45 ACP ebenfalls in Bergen – Enkheim an.

In der Schützenklasse (21 – 45 Jahre) gingen für Dietesheim Timo Zindel, Thomas Baier und Dr. Thomas Lippok an den Start. Insgesamt waren 25 Schützen am Start.
Dieses Mal ging die Goldmedaille und der Bezirksmeistertitel an Timo Zindel. Er traf sehr gute 387 Ringe, verteilt auf Serien von 96, 95, 97 und 99. Silber ging an Dr. Thomas Lippok mit 383 Ringen. Seine Serien waren 96, 92, 99 und 96 Ringe. Bronze holte sich Thomas Baier. Seine 380 Ringe verteilten sich auf Serien von 96, 94, 94 und 96 Ringen.
Diese 3 Sportschützen aus Dietesheim dürfen bei der Hessenmeisterschaft wieder antreten. Diese wird am 04. Juni an gleicher Stelle in Bergen – Enkheim ausgetragen.

In der Altersklasse (46 – 55 Jahre) traten mit Thomas Westerwald, Rene Höfling und Winfried Mützel drei Schützen aus der Mühlenstadt an den Start. Hier waren 51 Starter vertreten.
Die Bronzemedaille erkämpfte sich Winfried Mützel. Seine Serien von 94, 95, 95 und 95 Ringen, zusammen 379 reichten dafür. Auf Platz acht kam in dieser Disziplin Thomas Westerwald, der mit 374 Ringen leider wieder hinter seinen Möglichkeiten blieb. Den 17. Platz belegte René Höfling. Er traf Serien von 91, 90, 87 und 98 Ringe, zusammen 366 Ringe. Dabei unterlief im in der dritten Zeitserie noch ein Zeitfehler.
Alle drei Dietesheimer werden bei den hessischen Titelkämpfen mit am Start sein.

In der Seniorenklasse (>46 Jahre) waren insgesamt 33 Sportler am Start, darunter 3 Dietesheimer.
Bestplatzierter wurde Walter Lehr. Er traf Serien von 94, 94, 97 und 99 Ringe, zusammen 384 Ringe. Er hatte damit einen Ring Vorsprung. Ulf Kemmerer wurde dritte, er hatte 382 Ringe, verteilt auf Serien von 93, 96, 96 und 97 Ringe.
Martin Küthe kam auf Platz 5 mit sehr guten 378 Ringen.
Auch diese drei Dietesheimer werden bei den Landesmeisterschaften vertreten sein.

In der Mannschaftswertung siegte die erste Dietesheimer Mannschaft mit Thomas Baier, Dr. Thomas Lippok und Timo Zindel, mit zusammen 1150 Ringen. Zweiter wurde Dietesheim 2 mit Martin Küthe, Walter Lehr und Winfried Mützel und 1141 Ringen. Die dritte Mannschaft mit René Höfling, Thomas Westerwald und Ulf Kemmerer. Mit ihren 1122 Ringen fehlen leider genau 10 Ringe zum Bronzerang.
Alle drei Dietesheimer Mannschaften werden eine Startberechtigung bei den Landesmeisterschaften haben.

Die Dietesheimer Medaillenbilanz nach dem ersten Wettkampfwochenende sieht sehr erfolgsversprechend aus: 5 x Gold, 5 x Silber und 6 x Bronze.

Am Wochenende 02. und 03. April geht es weiter. Dann werden zeitgleich in Bad Homburg und Bergen – Enkheim weitere Wettkämpfe ausgetragen. In Bad Homburg starten u.a. Dietesheimer Schützen mit der Luftpistole und Luftpistole aufgelegt. In Bergen – Enkheim werden die Großkaliberdisziplinen fortgesetzt.
Auch an diesem Wochenende wollen Dietesheimer Sportschützen wieder Vorne mitmischen.

Weitere Informationen unter http://gau8.de/meisterschaften/gm2016/ und http://www.sgmd.de/index.php/ergebnisse/meistersch...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
93
Thiemo Burkardt aus Mühlheim | 31.03.2016 | 08:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.