Kristallbett Behandlung

Licht-Frabe-Edelsteintherapie sind jedes für sich genommen schon seit Jahrhunderten fester Bestandteil der ganzheitlichen Heilkunst.
Das Kristallbett ist eine einzigartige Konstruktion von Joe de Deus , einem bekannten Geistheiler aus Brasilien.
Es schafft eine Verbindung mit den drei starken Energiefrequenzen Spektrallicht, Farbinformation und der Schwingung reiner Bergkristalle.

Warum wird das Licht durch Bergkristalle geleitet? Bergkristalle sind Informationsträger von starken Energien, die enorme Heilkräfte freisetzen können. Paracelsus war überzeugt , dass die stärksten Heilkräfte der Natur in ihnen verborgen liegen.
Bergkristalle haben sowohl heilende wie auch schützende Eigenschaften.
Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Heilwirkung sprechen sie vor allem seelisch-geistige Bereiche an.

Eine spezifische Wirkung entsteht durch die jeweilige Farbe, die durch den Kristall leuchtet . Farben entstehen durch bestimmte Energiefrequenzen, energetischen Wellenlängen und Energiemuster.
Es ist erwiesen, dass Farben über ihre Schwingungen Energien freisetzen und dabei Körper, Geist und Psyche positiv beeinflussen können.

Ein Kristallbett Behandlung findet im liegen statt. Wichtig sind klare Gedanken und helle Kleidung. Über dem Körper hängen sieben Bergkristalle, sie werden auf die sieben Hauptchakren gerichtet.
Im langsamen und schnellen Rhytmus leuchten dann die Kristalle abwechselnd in Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett, Weiß.
Während dessen erfolgt eine klärende Reinigung von Körper, Geist und Seele, die Körperzellen werden revitalisiert und Selbstheilungskräfte mobilisiert.

Tiefenentspannt verlieren Ärger und Stress ihre Bedeutung, oft tauchen Visionen auf. Auch Emotionen können hochkommen, angenehme wie unangenehme - das gehört zum Heilungsprozeß dazu.

Tülay Kivanc
Heilpraktikerin
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.