Frankfurt am Main die Stadt die selten schläft

Beton soweit das Auge blickt ..
Die Stadt verändert sich ständig,dauernd wird irgendwo gebaut.
Doch die größte ,,Veränderung " war zweifelsohne die Zerstörung der historischen Altstadt,die im März 1944 von den Alliierten dem Erdboden gleichgemacht wurde. Es blieb kaum ein Stein auf dem anderen. Die Stadt brannte lichterloh an allen Ecken,es war ein Inferno so eine Zeitzeugin.
Noch lange Zeit nach dem Krieg war der Samstagsberg unbebaut.erst Anfang der 70er Jahre wurde die Römerzeile wieder errichtet.Eigentlich sind das die ersten Häuser der neuen Altstadt die jetzt neu entsteht.
Das sogenannte Technische Rathaus wurde 1972 gebaut 70 er Jahre Betonstyle
Das Gebäude sah Im fertigen Zustand noch aus wie ein Rohbau. Groß und klotzig drängte der Bau sich in den Vordergrund.
Bevor der Abriss geplant war gab es Pläne die Fassade zu verschönern.
Ein findiger Architekt brachte den Vorschlag ein,die Aussenfassade im Fachwerkstil zu verkleiden.es geht immer schlimmer.

Hier ein paar Bilder des inzwischen entfernten Schandflecks
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.02.2015 | 17:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.