Weihnachtskälbchen im Goldbachtal

1
Beim Roten Höhenvieh im Wangershäuser Goldbachtal ist in der Christnacht ein Kälbchen geboren. Die Kuh Anne hatte am Morgen des ersten Weihnachtstages zum zweiten Mal in 2014 Nachwuchs. Ihr erstes Kalb war am 6. Februar geboren. Vermutlich ist das Kuhkälbchen, das auf den Namen Amy getauft wurde, am Waldrand rund 50 Meter unterhalb des Stalles zur Welt gekommen. Trotz Regen und Schnee ist es putzmunter und lässt sich die Milch aus dem Euter der Mutter schmecken. Für alles Besucher am Stall: Es hat die Ohrmarke mit der Endnummer 24008 bekommen.
Derzeit befinden sich 23 Tiere der bedrohten Haustierrasse im Offenstall. Sie stellen die Landschaftspflege auf 25 ha Waldwiesen mit vielen seltenen Pflanzen sicher. Das Projekt wird vom Verein "Freunde des Goldbachtales" und der NABU/Naturschutzjugend Frankenberg getragen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.