Reiche Ernte - NAJU verschenkt Äpfel

Es gibt eine reiche Apfelernte in diesem Jahr. Viele Bäume hängen so voll, dass Äste abbrechen oder unter der Last der Früchte weit hinunter ragen. Die Frankenberger NABU/Naturschutzjugend hat in den vergangenen 26 Jahren viele Hochstammobstbäume alter Sorten gepflanzt und dauerhaft gepflegt. Streuobstwiesen sind ein wertvoller Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten udn besitzen eine hohe ökologische Bedeutung in der Feldflur.
Die Kinder und Jugendlichen der Naturschutzjugend sind derzeit fast täglich mit der Apfelernte beschäftigt. Neben der Vermostung vieler Äpfel zu gesundem Apfelsaft werden auch Tafeläpfel in Kisten abgegeben. Insgesamt 21 verschiedene Sorten werden in den nächsten Wochen geerntet: Goldparmäne, Gravensteiner, Cox Orange, Jakob Fischer, Geheimrat Oldenburg, Horneburger Pfannkuchen, Graue Herbstrenette, Thurgauer Weinapfel, Altländer Pfannkuchenapfel, Brettacher, Gewürzluiken, Rheinischer Krummstiel, Luxemburger Renette, Bohnapfel, Roter Boskoop, James Grieve, Roter Berlepsch, Baumanns Renette, Kaiser Wilhelm, Rote Sternrenette und Ontario.
Seit einer Woche sind die unbehandelten Streuobstäpfel der Naturschutzjugend auch im Edeka-Markt Schwebel inFrankenberg erhältlich. Derzeit im Angebot: James Grieve und Gravensteiner. Die haltbaren Winterapfelsorten gibt es ab Mitte Oktober.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.