NAJU Frankenberg bei Hessischer Fledermaustagung

Sechs Mitglieder der Frankenberger NABU/Naturschutzjugend besuchten die Hessische Fledermaustagung der AGFH in der Hermann-Hoffmann-Akademie in Gießen. Nach dem Erfahrungsaustausch hess. Fledermausschützer und der Neuwahl des Sprecherrates standen verschiedene Fachvorträge im Mittelpunkt. Karl Kugelschafter stellte das hess. Mausohrmonitoring vor. Simon Thorn referierte über den Fledermausschutz im Wald. Klaus Richarz beleuchte die Konflikte von Windkraftanlagen im Wald anhand betroffener Vogel- und Fledermausarten. Karl Kugelschafter stellte ferner neue Erkenntnisse zur Jahresrhythmik einheimischer Fledermausarten in Winterquartieren vor. Rudi Leitl aus dem bayrischen Amberg berichtete unter dem Titel "Desaster im Wald" über Lebensraumansprüche von Waldfledermausarten. Ralf Hildenbrand aus Wessling stellte das Graue Langohr als stark gefährdete Art vor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.