Frankenberger Burgbergklippe wieder frei

Rund 20 Helfer der Frankenberger NABU/Naturschutzjugend und des städtischen Betriebshofes stellten die Burgbergklippe oberhalb des Naturdenkmals Am Hain vom Bewuchs frei. Der ehemalige Garten war fast vollständig verbuscht und soll künftig wieder seinen sonnigen Charakter als Lebensraum wärmeliebender Tier- und Pflanzenarten, darunter Eidechsen und viele Insekten erhalten. Außer alten Obstbäumen, einigen jungen Kirschbäumen und alten Haselnusshecken wurden sämtliche Gehölze entnommen. Die Äste mussten mühevoll den Berg hinauf geschafft werden, wo sie geschreddert wurden. Neben dem Häcksler waren auch zwei Motorsägen und eine Motorsense im Einsatz. Bei der Aktion arbeiteten junge Menschen aus sechs Nationen Hand in Hand: Somalia, Eritrea, Iran, Syrien, Russland und Deutschland.
2
2
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.397
H K aus Emmendingen | 24.10.2016 | 21:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.