Holiday on horse

  Bei seiner dritten Nikolaus-F­eier seit Gründung des Vereins brachten Reiterinnen und Voltigier-Gruppen das Publikum in der Reithalle pausenlos zum Staunen. Mit von der Partie waren neben wunderschön geschmückten Pferden dieses Mal Disneys „Eiskönigin“ mit ihrem Gefolge, ein Pegasus sowie Esel und Lamas, die dem Nikolaus halfen, volle Geschenksäcke in die Halle zu tragen.

Äußerlich mag es kalt gewesen sein auf dem Reiterhof, und doch war es herzerwärmend zu sehen, mit wie viel Liebe zum Detail der Reit-, Fahr-, Voltigier- und Pferdezuchtverein Ellersgrund-Gemünden e.V. seine dritte Nikolaus-Feier geplant und durchgeführt hat. Während draußen Kerzen und Fackeln eine vorweihnachtliche Atmosphäre zauberten, warteten in der Stallgasse bereits aufgeregte Voltigier-Kinder in Weihnachtsmützen und nervöse Pferde in ihren Boxen auf ihren Auftritt. Die Zuschauer konnten sich ihre Hände an den Tassen wärmen, doch die jungen Reiterinnen mit Engelsflügeln oder Weihnachtsoutfit vermochten in der festlich geschmückten Reithalle dann auch die Herzen zu erwärmen, indem sie zeigten, was sie gelernt hatten.

Die jungen Reitschülerinnen von Reitlehrerin Nicole Stachowicz saßen sicher auf dem Rücken der gutmütigen Schulpferde und beherrschten jede Gangart und jede Sitzposition, selbst nach erst sechs Wochen Reitunterricht. Dr. Dieter Schweizer erklärte dabei die einzelnen Übungen, die Balance und Sicherheit trainieren. Im niedlichen Engelskostüm oder mit Weihnachtsmütze verkörperten sie schlicht das sprichwörtliche Glück dieser Erde wie auch die Volti-Gruppe von Nicole Stachowicz.

Die zeigte nämlich, wie sich die Mädchen mit ihrem Element verbunden fühlen, indem sie zunächst Spagat und Radschlag zeigten und dabei demonstrierten, dass sie ganzheitlich trainiert werden und keinerlei Berührungsängste mit dem Boden haben und sowohl einander, als auch dem Pferd vertrauen, das immerhin doppelt so groß ist wie sie selbst. Die beiden Volti-Gruppen von Kira Stehl bewiesen ebenfalls ein hohes Maß an Mut, Konzentration und Selbstbewusstsein durch eine temporeiche und ausgefeilte Kür.

Licht aus: Jana Gröger und Veronika Lomnicka zeigten ein magisches Pas de deux, indem sie mit ihren mit Lichterketten geschmückten Pferden durch die abgedunkelte Reithalle ritten und ein faszinierendes Gesamtbild zauberten.

Der Höhepunkt war dann der Auftritt der Volti-Turniergruppe unter der Leitung von Dr. Dina Schweizer. In Kostümen der Charaktere von Disneys „Eiskönigin“ zeigten „Elsa“, „Anna“, „Olaf“ und Co in Anlehnung an die Geschichte des hochaktuellen Films eine facettenreiche Voltigier-Kür, begleitet vom schönen Gesang von Kira Stehl. Die Darbietung erinnerte aufgrund der Temperaturen an mottobezogene Shows auf Eis und hätte den Titel „Holiday on horse“ tragen können, der stürmische Applaus war absolut verdient.

Nach anderthalb Stunden abwechslungsreichen Programms zahlte sich das lange Warten vor allem für die Kinder aus: Der Nikolaus kam mit Eseln, Lamas und einem „Pegasus“ in die Reithalle, um mit seiner Weihnachtsfee Geschenke an alle zu verteilen, aber nicht ohne sich ein Gedicht von jedem einzelnen einzufordern.

Im nebenan liegenden Reitstall hingegen ruhten nach den Vorführungen die Pferde und Esel in ihren Boxen aus, und abseits des Trubels und der Kälte in der Halle spürte man hier die aufkommende Ruhe und Wärme der großen Tiere. Wären jetzt die hochschwangere Maria und Josef hier angekommen, sie fänden zwischen Heu und Stroh die Geborgenheit wie vor über 2000 Jahren in Bethlehem, um das Jesuskind willkommen zu heißen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.