Kindesmisshandlung. Mutter verletzt Säugling im Auto schwer.

Symbolbild (Foto: ©pixapay)
Eschweiler: Brunnen | Eine 42- jährige Frau soll lt. Staatsanwaltschaft mitten in der Innenstadt von Eschweiler am Donnerstag 14.04.2016 gegen 18,00 Uhr einen wenige Wochen alten Säugling schwer misshandelt haben.

Die Frau befand sich mit Ihrem 50-jährigen Ehemann und ihren beiden Kindern auf dem Weg zum Einkauf. Der Mann parkte das Auto, verließ mit dem älteren Jungen den Wagen und ging einige Schritte voraus. Als sich das ältere Kind umdrehte musste es sehen wie die Mutter den Säugling erheblich verletzte. Der Vater ist daraufhin sofort zurückgelaufen und hat die Mutter vor weiteren Übergriffen abgehalten. Passanten die sich dort aufhielten verständigten sofort die Polizei.

Anscheinend befand sich die Beschuldigte in einem Ausnahmezustand und wurde in eine psychiatrischen Einrichtung verbracht. Die Frau ist bisher noch nicht Strafrechtlich Aufgefallen.

Das Baby befand sich in Lebensgefahr und wurde in das Klinikum Aachen verbracht.
Mittlerweile ist der Junge außer Lebensgefahr muss aber weiterhin Stationär behandelt werden.

Rechtsmedizin und Jugendamt wurden eingeschaltet.
Fraglich ist ob das Baby wieder zu seiner Familie zurückkehrt, ebenso ist noch nicht bekannt ob der Staatsanwalt Anklage aufgrund eines versuchten Tötungsdeliktes einleitet.

gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.04.2016 | 13:28  
111.015
Gaby Floer aus Garbsen | 18.04.2016 | 00:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.