IHK Hamburg / Kassel – Intransparentes Herrscher-System der Kammer(n) in Gefahr

Nachdem die kammerkritische-Initiative KOZ in Kassel einen grossen Wahlerfolg feiern konnte, folgte nun in Hamburg der nächste Paukenschlag. Die Initiative “Die Kammer sind WIR” eroberte auf anhieb mit 21,5% zwölf der 56 zur Verfügungs stehenden Sitze und setzte somit etablierte Unternehmer vor die Tür der sogenannten “Vollversammlung”.

Die Wahlbeteiligung betrug allerdings auch nur 10 %.

Das HAMBURGER ABENDBLATT kommentierte:

Kammer-Reformer feiern Triumph bei Plenarwahlen v. 22.02.2014
“… Eine andere Gruppe von etablierten Handelskammer-Mitgliedern, die eine Gegenbewegung zu den Kritikern gestartet hatten, wurde dagegen bei den Wahlen abgestraft. Dazu gehören der Chef eines Luftfahrtzulieferungsbetriebs, Tom Heinkel, sowie die Medienunternehmerin Martina Julius-Warning. Er war bisher Vorsitzender des Sportausschusses in der Handelskammer, sie gehört zum Vorstand der Versammlung Eines Ehrbahren Kaufmanns. Auch der langjährige Vizepräses Thomas Schünemann, der die Kammer in den vergangenen Wochen öffentlich gegen die Kammer-Rebellen verteidigt hat, fiel bei der Abstimmung durch. Alle drei werden dem Plenum in Zukunft nicht angehören – es sei denn, sie werden nachträglich kooptiert. Das Plenum hat nämlich die Möglichkeit, bis zu zehn Vertreter der Wirtschaft für das Kammerparlament hinzuzuwählen. …” …weiterlesen kompletten Artikel HAMBURGER ABENDBLATT

Die sogenannte Geschäftsführung muss sich nun offensichtlich auf energischen Gegenwind einstellen. Zumal sich die Präsidentenfrage zu einem Problem zu entwickeln scheint.

Während Kammerpräses Fritz Horst Melsheimer den 56 Gewählten gratulierte, aber dennoch von der Situation ablenkte, indem er den Schwerpunkt seiner Rede wohl auf die Steigerung der Frauenquote auf nun 27 % legte, warf der Wahlleiter der IHK Kassel der kammerkritischen Iniative KOZ mehr als beleidigende Worte wie: „Wahlbetrug“, „vorsätzliche Irreführung“, „Belügen der Wähler“, „Erschleichen von Mandaten“ vor.

.

Triumph für Kammer-Reformer DIE WELT v. 22.02.2014

Ergebnis der Handelskammer-Wahl: Viele neue Gesichter und nur 10% Wahlbeteiligung ALTONA INFO( Lokalzeitung für Hamburg Altona – v. 22.02.2014)

IHK Kassel: “Schmähung” der kammerkritischen Wahl-Iniative zum Wahlerfolg durch IHK v. 20.02.2014

Die Kasseler HNA über den Erfolg der IHK-Kritiker bei den IHK-Wahlen v. 20.04.2014

Demokratie und die Kammern – Kammerfunktionäre reden Klartext v. 26.01.2014

.

Werden auch Sie FREIWILLIGES Mitglied im Bundesverband für freie Kammern

Quelle: KAMMERSPARTAKUS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.