Unsere 70er Jahre - ein Zeitalter zwischen Popkultur und Krisen

Eschenburg: Regionalmuseum | "Frischwärts,frischwärts , hey ist das ein Ding." Dieser Werbeslogan ist zutreffend für die 70er Jahre. Heiter, luftig, unbeschwert sollte das Leben sein, denn die Popkultur erfasste das Land mit neuen Designs, Farben und Klängen. Schlagosen, Miniröcke, Signalfarben, Schalensitze, Flokatiteppiche und ein alternativer Lebensstil prägten die Alltagskultur jener Zeit.
Jedoch war das unbeschwerte Leben nur kurz, denn Rohstoff-, Terror- und Umweltkrisen ließen die Stimmung schnell ins Negative kippen.
Das Regionalmuseum Eschenburg wagt mit seiner Ausstellung "Unsere 70er Jahre - ein Zeitalter zwischen Popkultur und Krisen" einen Blick auf dieses Jahrzehnt. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht eine typische Wohnzimmereinrichtung, auch hier stehen die Farben orange und gelb im Vordergrund. Damals war eine Stereoanlage eine Sensation. Schallplatten von Abba bis Peter Alexander laden zum Auflegen ein. Fernseher, Tonbandgerät, Schreibmaschine und die neuen Kassettenrekorder spiegeln den damaligen Trend wider. Auch bei den ausgestellten Küchengeräten steht die Signalfarbe orange im Vordergrund. Trendig waren die YPS-Hefte mit ihren legendären Gimmicks, Makramee, Batik, Keramikarbeiten und Bauernmalerei. Geöffnet im Heimatmuseum (Marktstraße 1, Eibelshausen) vom 10.11. bis 1.11.2015 jeweils sonntags zwischen 14 und 18 Uhr. Kontakt: www.regionalmuseum - eschenburg.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.