Aus dem Tollhaus amerikanischer Sittenstrenge – Kein Sex zwischen Betten und in fahrenden Krankenwagen

In Tremonton im Mormonenstaat Utha ist Sex in fahrenden Krankenwagen ausdrücklich verboten. (Gilt nicht für parkende Ambulanzfahrzeuge). Wird ein Pärchen beim Beischlaf im Notarztwagen ertappt, geht „er“ straffrei aus, während „ihr“ Name in der Zeitung veröffentlicht wird. (Foto: Pixabay)
Unsere amerikanischen Freunde haben mitunter etwas merkwürdige Moralvorstellungen. Und das schlägt sich auch in vielen ihrer Gesetze nieder. Bestimmungen und Verordnungen, die das Zusammenleben und die „Interaktion“ zwischen Männlein und Weiblein regeln, gibt es im Land der (un-)begrenzten Möglichkeiten zuhauf. Viele davon entbehren (aus unserer Sicht) nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik. Was den Stand und Rechte der Frauen anbelangt, geistern da andererseits Paragrafen durch die legislativen Bücher, dagegen wirken die (f)rigiden Unterdrückungsmechanismen vollbärtiger Steinzeit-Mullahs nachgerade liberal.
Der „Herr des Hauses“ hat in vielen Fragen das letzte Wort. Im Vermont bedarf es erst seiner schriftlichen Genehmigung, will „sie“ sich ein Gebiss verpassen lassen. In Morrisville/North Carolina darf Eva ohne Adams O.K. auch keine Schminke auftragen, während Frauen, die sich selbst die Haare schneiden möchten, in Michigan natürlich Mackers Segen brauchen. Und der kann bzw. darf mit gesetzlicher Rückendeckung auch schon mal rabiat und gewalttätig werden. So ist es Ehemännern in Jasper/Alabama gestattet, ihre besseren Hälften jederzeit mit dem Stock zu verdreschen, allerdings nur dann, wenn dieser nicht dicker als der Durchmesser ihres Daumens ist.
Verheiratete Frauen dürfen sonntags in Montana nicht alleine angeln gehen, unverheiratete auch in männlicher Begleitung nicht. Wer den Bund fürs Leben schließt, sollte hingegen schon alle Sinne beisammen haben. Nicht von ungefähr heißt es im Staatsgesetz von Rode Island: „Jede Heirat wird annulliert, wenn einer der beiden Ehepartner ein Idiot oder verrückt ist“. Kein Kommentar! Und in Pennsylvania dürfen Hochzeiten nicht durchgeführt werden, wenn die Braut, der Bräutigam oder beide betrunken sind. In Delaware gilt es als ausreichender Grund für die Annullierung der Ehe, wenn einer der beiden Partner nur aufgrund einer Mutprobe „Ja“ gesagt hat.
Sex ist ebenfalls ein ganz großes Gesetzes-Thema. In Utha darf er nicht in Krankenwagen praktiziert werden, während dieser fährt. Steht das Ambulanz-Fahrzeug, dann schon. In Virginia und North Carolina ist Beischlaf nur in der Missionarsstellung statthaft, und auch nur dann, wenn das Licht vorher gelöscht wurde. Gilt auch tagsüber. Wenn Paare in North Carolina in einem Hotelzimmer nächtigen, müssen die Betten mindestens 60 Zentimeter auseinander stehen. Im Gesetz steht auch wörtlich: „Sex zwischen den Betten ist strikt untersagt“. (Selbst den Matratzen gönnen diese spröden Südstaatler keinen Spaß!) Noch mehr Merkwürdigkeiten in dieser Preislage hier: http://www.rotorman.de/korsett-zwang-nach-sonnenun...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 31.07.2015 | 15:48  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 01.08.2015 | 00:19  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.08.2015 | 00:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.