Hingucker am Himmel und am Boden: Flugplatzfest auf der „Eisernhardt“ bei Siegen bietet Rasanz und Information

„Alte Tante“ mit Heimvorteil: 73 Jahre hat der prächtige „Stieglitz“, das „Flaggschiff“ des LSV Siegerland, schon auf den Holmen und darf beim Flugplatzfest wieder die Aufmerksamkeit der Besucher genießen. (Foto: Henning Leusch)
Die auf der "Eisernhardt" vor den Toren Siegens beheimateten Luftsportler lassen sich, alle Jahre wieder, tief in die Karten schauen. Die Piloten des LSV Siegerland machen die Hangartore weit auf und bitten für das kommende Wochenende (16. und 17. August) zum traditionellen Flugplatzfest. An beiden Tagen erhält die interessierte Öffentlichkeit einen umfassenden Einblick in die faszinierende Welt der Fliegerei. Da zeigt sich der Luftsport von seiner schönsten Seite. Der Eintritt ist wie gehabt frei.
Im vergangenen Jahr hatten mehr als 3000 Besucher diese Gelegenheit genutzt. Die Gastgeber servieren auch in diesem Jahr auf und über dem idyllisch gelegenen Airfield jenseits der A 45 einen unterhaltsamen und spannenden Mix aus Information, Action und Entertainment. Rasante Flugvorführungen, Akrobatik inklusive, stehen ebenso auf dem Programm wie den "normalen" Flugplatzalltag wiederspiegelnde Darbietungen, auch was die Aus- und Weiterbildung des fliegenden Personals angeht.
Bei der Programmgestaltung müssen sich die Veranstalter nicht nur auf die eigenen Kräfte verlassen, sondern können wieder - "with a little Help from their Friends" - auf die tatkräftige Unterstützung benachbarter Vereine und Kollegen vertrauen. So dürfte wieder eine stattliche Luftflotte zusammen kommen, wobei die Grenzen zwischen High-Tech und Nostalgie fließend sind. Neben hochmodernem Fluggerät geben sich auch wieder zahlreiche Oldie-Piloten mit liebevoll restaurierten Maschinen aus den Kinder- und Jugendjahren der Luftfahrt die Steuerknüppel in die Hand.
Fallschirmspringer sind ebenso mit von der Partie wie die Kollegen der Modellflug-Fraktion. Daneben besteht natürlich auch die Möglichkeit zu Rundflügen.
Die häusliche Küche daheim darf an diesen beiden Tagen kalt bleiben. Das Catering steht. Die Besucher können dahingehend im Waldbiergarten aus dem Vollen schöpfen. Erst fängt es ganz langsam an, aber dann… Die Veranstaltung am Samstag (16. August) beginnt um 13 Uhr, während es am Sonntag bereits ab 10 Uhr "Ready for Take-Off" heißt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.