Die Uhr-Zeit-Umstellung auf die sogenannte "Sommerzeit" MESZ (Mittel Europäische Schlafentzug Zeit) und die Folgen

Liebe Gesundheit Interessierte,

noch 13 Tage bis zur "natürlichen Zeit" - der Normalzeit MEZ.

In der Nacht von Sonntag, den 30. Oktober 2016 werden die Uhren von 2:00 Uhr B auf 2:00 Uhr A zurückgestellt.

Auch in der Politik tut sich wieder was!
Politiker wie zum Beispiel der EU-Abgeordnete der ÖVP (aus Österreich) Heinz Becker fordern die Abschaffung der Zeitumstellung. Endlich werden auch die Experten dazu einmal gehört.
In einer Pressemitteilung wird Becker wie folgt zitiert:
"Die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse weisen klar nach, dass die Zeitumstellung eine dramatische Störung unserer körperlichen und psychischen Funktionen durch den direkten Eingriff in unsere Innere Uhr bewirkt. Das Argument, bei der Zeitumstellung handle es sich eh nur um eine Stunde, ist falsch. Speziell Kinder und ältere Menschen brauchen oft Wochen für die Umstellung und leiden gesundheitlich. Darüber hinaus werden seit Jahren die Steigerung von Verkehrsunfällen und lebensgefährliche Komplikationen bei Operationen beobachtet." Daher müsse "Schluss sein mit der verantwortungslosen Verweigerung der zuständigen Kommissarin Bulc, die Risiken und die Sinnhaftigkeit der Zeitumstellung zu überprüfen", betont der ÖVP-Politiker und fordert die EU-Kommission auf "endlich zu handeln und den Riesenaufwand für etwas, das keine Vorteile, sondern nur Schaden bringt, zu beenden".
Nachzulesen hier: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161012_OTS0155/oevp-becker-fordert-von-eu-kommission-umdenken-bei-zeitumstellung

Auch der Deutsche EU Abgeordnete Herbert Reul setzt sich schon seit dem Jahre 2005 für die Abschaffung der Uhr-Zeitumstellung und der Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit ein.
Hier mal eine Zusammenfassung seiner "Aktivitäten" im "Kampf gegen die Zeitumstellung": http://www.herbert-reul.de/standpunkte/sommerzeit/

"Es geht hier nicht um Schnappatmung oder Herzrasen, weil man gerade wieder Mal merkt, dass man die Zeitumstellung verpasst hat. Bei den körperlichen Beschwerden geht es um viel mehr!"
(Herbert Reul)


"Die Auswirkungen der Zeitumstellung auf die innere Uhr und Gesundheit des Menschen sind viel länger als eine bloße Stunde."
Till Rönneberg, Professor am Institut für Medizinische Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität zu München



Das das zweimalige Vor- und Zurückstellen der Uhr-Zeiger im Jahr, neben negativen gesundheitlichen Auswirkungen auf den Menschen auch für nachteilige wirtschaftliche Folgen sorgt, kann wohl jeder nachvollziehen.
Hierzu ein interessanter Artikel aus der EU: http://www.euractiv.de/section/eu-innenpolitik/news/zeitumstellung-die-teure-tradition/?nl_ref=22649236


Wie kann die Zeitumstellung abgeschafft werden?


Die Umstellung auf die Sommerzeit regeln nationale Gesetze. Um die Sommerzeit in Deutschland abzuschaffen, müsste § 5 des Einheiten- und Zeitgesetzes geändert werden. Dazu kann entweder die Bundesregierung ein neues Gesetz entwerfen, das dann innerhalb von sechs Wochen im Bundesrat diskutiert wird. Danach muss der Bundestag darüber abstimmen. Oder die Länderkammer macht einen Vorschlag, der über die Bundesregierung ins Parlament kommt. Der dritte Weg ist: Mindestens fünf Prozent aller Abgeordneten unterstützen einen Gesetzentwurf und lassen den Bundestag darüber abstimmen.

Ein weiteres Mittel, das jeder Bürger nutzen kann, ist eine Petition. Die online-Petition "Abschaffung der Sommerzeitverordnung" hat über 50.000 Unterstützer. Allerdings befasst sich der Petitionsausschuss des Bundestags bereits mit einer ähnlichen Eingabe und darf sich in dieser Wahlperiode nicht noch einmal mit dem Thema befassen. Hält der Ausschuss die Petition für berechtigt, fordert der Bundestag die Bundesregierung auf, die Petition umzusetzen. Dazu ist die Regierung aufgrund der Gewaltenteilung allerdings nicht verpflichtet. Sie muss das dann aber dem Petitionsausschuss gegenüber begründen.
(Quelle: MDR)




"Die Auswirkungen der Uhr-Zeit-Umstellung auf Tageslicht-Nutz-Zeit (sog. "Sommerzeit") MESZ stellen eine der am schnellsten sich ausbreitenden Seuchen unserer Zeit dar."
Hubertus Hilgers, Arzt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 17.10.2016 | 12:18  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.10.2016 | 21:47  
297
Hubertus Hilgers aus Erlangen | 23.10.2016 | 12:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.