Worte des Trostes eingebrannt

"Ort des Gedenkens, der Ruhe und des Trostes" Angeregt von Mitgliedern der St. Andreasgemeinde Erfurt ist im Nachgang der Ereignisse am Gutenberggymnasium ein Ort des Gedenkens, der Ruhe und des Trostes entstanden. Gemeinsam mit der Künstlerin Ina Hermann haben Gemeindemitglieder ein Gesamtkunstwerk geschaffen, das die Erinnerung in nichtplakativer Weise aufrecht erhalten soll und einen Ruheplatz für jeden und jede Einzelne/n schafft. In den Tongefäße sind Worte des Trostes eingebrannt

14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
17.034
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 07.12.2013 | 14:21  
60.914
Elfie Haupt aus Einbeck | 07.12.2013 | 14:25  
21.252
Helmut Seifert aus Mönchengladbach | 07.12.2013 | 14:30  
23.851
Andreas Köhler aus Greifswald | 07.12.2013 | 14:59  
12.872
Frank Werner aus Wernigerode | 07.12.2013 | 18:37  
29.252
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 07.12.2013 | 18:51  
107
Sanni K. aus Osnabrück | 08.12.2013 | 20:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.