Spielbericht "Erding Bulls" Juniors punkten erstmals in Bayernliga

Selten bekamen die Zuschauer im Städtischen Stadion zwei so unterschiedliche Halbzeiten zu sehen.

Die Junior Bulls begannen den ersten Spielabschnitt gegen die Kirchdorf Wildcats furios durch zwei schnelle First Downs mit effektivem Laufspiel. Obwohl die Niederbayern durch einen langen Pass kurz darauf den ersten Touchdown des Tages erzielten, blieb der Erdinger Nachwuchs aufmerksam und blockte den folgenden Extrapunktversuch. Den anschließenden Kickoff fing Thomas Kratzer ab und trug ihn, geschützt von seinen Teamkameraden, sensationell bis in die Endzone der Wildkatzen.

Diese ersten 6 Punkte in der Bayernliga wurden lautstark bejubelt.

In der folgenden Two-Point-Conversion machte Sebi Weber mit einem Reverse-Spielzug den Weg für Kratzer frei, der erneut zur 8:6 Führung punktete. Man merkte der Mannschaft das neue Selbstbewusstsein an, daran änderte auch ein Safety für die Gäste zum 8:8 Ausgleich nichts.

Bis zum Ende der ersten Hälfte entwickelte sich ein packendes Spiel mit zwei Teams auf Augenhöhe.

Die Offense lieferte sehenswerte Spielzüge und Quarterback Ole Pape trat nach dem Trainerwechsel spürbar sicherer auf. In der Defense sorgte auch Johannes Heller für eine stabile Gegenwehr.

„Die Leistungssteigerung der Mannschaft war ein Quantensprung zu den bisherigen Begegnungen“,

so Offensive Coordinator Christoph Lichtenberg. Alles deutete auf einen offenen Schlagabtausch zweier gleich starker Jugendmannschaften nach der Pause hin. Vorher gab es noch einen einzigen Spielzug aus der Kirchdorfer Hälfte, obwohl die Uhr bereits abgelaufen war. Zum Entsetzen aller Erdinger Sympathisanten verwandelten diese die Chance zu einem weiteren Touchdown gingen vor dem Seitenwechsel mit 15:8 in Führung.

Was nun folgte, stellte den gesamten Spielverlauf auf den Kopf.

Es machte den Eindruck, als ob der letzte Touchdown, bei den Semptstädter wie

„ein Nadelstich in einer Luftmatratze“

nachwirkte.
Nach und nach ging die Luft aus.
Zunächst erzielten noch beide Teams je einen Touchdown (Philipp Jelitte für die Bulls) zum Zwischenstand von 15:22.
Das Spiel lief ab hier nur noch in eine Richtung und am Ende war auf der Anzeigetafel eine 15:57 Niederlage des Bayernliga Neulings zu lesen.

Dieses Ergebnis fiel deutlich zu hoch aus, wenn man die Leistung der ersten beiden Viertel vor Augen hat. Die Mannschaft hat sich leider selbst um den verdienten Erfolg gebracht.

Man muss die zweite Hälfte nun schnell vergessen.
Am nächsten Spieltag steht das Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Fürstenfeldbruck an.

Text: Alex Biegert, Foto: Christiane Biegert

Bild: Thomas Kratzer sicherte die ersten Punkte für sein Team
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.