Erding Bulls "U15 Flag" stehen vor Einzug ins Viertelfinale

Erding: Städtisches Stadion |

Am Feiertag empfing die U15 der Erding Bulls die Gäste aus Kirchdorf und Passau zum zweiten Vorrundenturnier.

Passend zum Vatertag kamen viele Spieler mit ihren Geschwistern und am Rand des Spielfelds entwickelte sich fast schon ein freudiges Familienfest. Auch das gehört zum American Football dazu.

Sportlich mussten die Flag Bulls in der ersten Begegnung dem Tabellenführer aus Kirchdorf mit 0:14 erneut den Vortritt lassen.
Die zweite Partie des Tages gegen die Passau Pirates brachte einen verdienten 20:7 Erfolg. In der ersten Hälfte noch waren kurze Pässe von Jan Lütcke der Grund für Raumgewinn und brachten einen Touchdown durch Justus Hilf.
Nach dem Seitenwechsel standen Luca Müller mit langen, raumgreifenden Pässen und sein Receiver Alex Lorenz im Fokus der Zuschauer.
Beide brachten die Offense der Bulls immer wieder in gute Ausgangspositionen, die Max und Günter Braun mit sicheren Catches zu zwei weiteren Touchdowns nutzten.
Da Toby Kotnik die folgenden Extrapunkte verwandelte, stellten die Erdinger auf 20:0. Den Schlusspunkt setzte ein Passauer Touchdown, der am Sieg der Flag Bulls selbstverständlich nichts mehr änderte.
Vor dem abschließenden Turnier stehen die Erding Bulls auf dem zweiten Tabellenplatz und haben sehr gute Aussichten auf den Einzug in das Viertelfinale der Bayerischen Meisterschaft am 13. Juni.


Text: Alex Biegert, Foto: Christiane Biegert

Bild : Mit kraftvollen Schritten machte Alex Lorenz wichtige Yards gut
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.