Erding Bulls "Flags" gewinnen Playdown Runde im Bayernfinale

Beim Bayerischen Finale in Augsburg trafen die U15 Flag Bulls zum
Abschluss ihrer Hallensaison im Viertelfinale auf die Feldkirchen Lions.
Man möchte schon fast meinen, dass den Erdinger Spielern die Überlegenheit der
Löwen aus dem Vorjahr noch im Kopf herumspukte.
Sie mussten Feldkirchen in diesem Spiel doch recht deutlich den Vorzug überlassen.

Im anschließenden Playdown Halbfinale trafen die Semptstädter auf die
Gastgeber und es sollte das längste Spiel des Tages folgen.


Gleich zu Beginn konnte Dennis Nienaber einen Augsburger, nachdem dieser einen Pass fing, noch in seiner Endzone stoppen, was die 2:0 Führung einbrachte.
Leon Kröner erhöhte das Ergebnis vor der Halbzeit auf 14:0.
Dafür gelangen ihm zwei Touchdowns, bei denen er mit kraftvollen Läufen erfolgreich war.
Die Backfield Verteidigung um Günter Braun war gut auf das Laufspiel des
Quarterbacks der Raptors eingestellt und fing auch deren Pässe häufig ab.
Nach dem Seitenwechsel sahen sich die Flag Bulls einem anderen QB und
dessenpräziseren, längeren Pässen gegenüber.
Diese waren zunächst so erfolgreich, dass die Fuggerstädter mit dem Schlusspfiff zum 14:14 ausgleichen konnten.

Wegen des KO-Modus musste der Sieger nun in der Overtime ermittelt
werden.

Dabei hatte abwechselnd jedes Team vier Versuche, um einen Touchdown
zu erzielen. Die Erding Bulls durften starten und schaffte durch Läufe
und kurze Pässe immer wieder einen Raumgewinn, der jedoch leider nicht bis
in die Endzone reichte. Auch den Raptors erging es bei deren ersten
Versuch ähnlich.
Bei ihren nächsten Anläufen fehlten den Flag Bulls immer nur wenige
Schritte, sie konnten jedoch den Spielstand nicht verändern.
Günter Braun und Laura Kröner hatten sich jetzt sehr gut auf den gegnerischen Passgeber eingestellt und fingen dessen gefährliche Bälle bei seinen folgenden drei Anläufen ab und sicherten den Bulls schnell wieder das Angriffsrecht.

In der fünften Verlängerung fasste Quarterback Jan Lütcke im vierten
Versuch all seinen Mut zusammen und erlief trotz großer Entfernung zur Endzone
einen Touchdown zur vielumjubelten 20:14 Führung.

Als Günter Braun erneut das Augsburger Passspiel unterband kannte der Beifall unter den zahlreichen Erdinger Fans keine Grenzen mehr und der Einzug ins Spiel um Platz 5 war nach der großen Anspannung aller Beteiligten gesichert.

Die Rangers waren der Gegner in diesem abschließenden Match.
Die Defense der Bulls entschied das Spiel und sorgte für einen positiven Ausklang des Tages.
Leon Kröner erzielte nach einer Interception die ersten 6 Punkte und
Luca Müller erkämpfte einen Safety für den 8:2 Sieg, in dem er dem Münchner Quarterback in der Endzone die Flagge vom Gürtel zog.

Das Team der U15 hat in den letzten Monaten eine tolle Entwicklung
gemacht.

Am 28. Februar stehen die U13 Flaggies ebenfalls im Finalturnier und
werden versuchen, die Platzierung der Flag Bulls noch zu übertreffen.

Text: Alex Biegert, Foto: Christiane Biegert

Bild: „Jan Lütcke beim siegbringenden Touchdown Lauf gegen die
Augsburg Raptors“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.