Stade Zeit

Wenn es Advent wird – und dann kommt die „Stade Zeit“,
dann ist auch das Christkind nimma weit!
Doch viele Menschen stöhnen über den Stress und verfalln in Betriebsamkeit
und ham vor Weihnachten kam mehr a Freid!

Was muas no alles gmacht wern jetzt vorm „Großen Fest“,
die Jagd nach am Gschenk gibt oam no den Rest!
Und hob i heier a neamt vergessen,
is ma a überoi dabei gewesen?

Es is a Gehetze und Getue,
Man findt in dieser Zeit kam noch Ruhe.
Von oam Weihnachtsmarkt ziagn mia zum andern
Woll´n überroi dabei sei und von oam Glühwein zum andern hiwandern.

Is des da Sinn vo dera „Staden Zeit“?
Machts doch fürs Christkind s’ Herz bereit!
Da Johannes am Jordan hods uns glehrt!
Kehrts um, werds anders, des war ned verkehrt!

Denkts noch, wos im Lebm wirklich wichtig ist!
Und ned, was ma ned braucht oder vergisst!
Schauts nachts in de Stern und sehts in de Unendlichkeit
Und machts fürn Herrgott eier Herz bereit.

Dass der Weihnachtsfried a bei eich eiziang ko,
Dann werds an Weihnachten wirklich froh!
Schauts , dass das Christkindl kimmt a in eiam Lebn vor,
Eine gnadenreiche Adventzeit und frohe Weihnachtn wünscht
eich eier Dichter Lui van de Moor(e)
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
1.778
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 10.12.2014 | 09:19  
1.827
Karin Wagner-Lehmann aus Rockenhausen | 10.12.2014 | 21:15  
1.778
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 11.12.2014 | 17:03  
1.827
Karin Wagner-Lehmann aus Rockenhausen | 11.12.2014 | 17:45  
6.721
Rita Schwarze aus Erfurt | 17.12.2014 | 20:39  
40.490
Markus Christian Maiwald aus Meitingen | 18.12.2014 | 16:49  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 20.12.2014 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.