Spieler des SV Wildenreuth verstärken TSV-Tischtennis-Sparte

Tischtennis-Spartenleiter Peter Schraml zeigte sich mit der abgelaufenen Saison zufrieden

Als Glücksfall für die Sparte Tischtennis erwies sich der Beitritt von vier Spielern des SV Wildenreuth. Damit konnte erstmals wieder eine 3. Herrenmannschaft gemeldet werden. Insgesamt zeigte sich Spartenleiter Peter Schraml mit der abgelaufenen Saison zufrieden.

Schmerzlich war jedoch der Abstieg der 1. Mannschaft. Nach vielen Jahren in der Bezirksliga stieg das Team in der vergangenen Saison in die Kreisliga ab. Nachdem bereits ein Jahr zuvor zwei Stammspieler die Mannschaft verlassen hatten, konnte der Verlust eines weiteren Spielers nicht verkraftet werden. Denn Stammspiel Bernhard Michl fiel wegen eines sechsmonatigen Auslandseinsatzes aus. Aus der Saison ging die Mannschaft mit 4:36 Punkten als Vorletzter. Einzig Positives war, dass Bernhard Michl gesund aus dem Auslandseinsatz zurück gekommen ist, so Spartenleiter Peter Schraml.

Zweite ohne Zweifel
Wesentlich erfreulicher war dafür das Abschneiden der 2. Mannschaft. Von Anfang an ließ sie keinen Zweifel daran, wer das stärkste Team in der Kreisliga hat. Ungeschlagen mit 32:0 Punkten wurde die Meisterschaft nach Erbendorf geholt. Erstmals hatte die TSV-Sparte in der abgelaufenen Saison eine 4-er Mannschaft in der 3. Kreisliga am Start. Sie konnte einen sehr guten 3. Platz mit 28:12 Punkten erreichen, obwohl auch dieses Team selten in Bestbesetzung antreten konnte.

Auch im Jugendbereich wirkte sich die Tatsache aus, dass nicht immer alle Spieler zur Verfügung stehen. Nachdem die Mannschaft im Vorjahr nach dem Gewinn der Meisterschaft die Chance hatte eine Klasse zu überspringen und in der Bezirksliga anzutreten, kamen sie in der abgelaufenen Saison auf den Boden der Tatsachen zurück. Das Ergebnis war deshalb abzusehen: Mit 1:23 Punkte reichte es nur für den letzten Platz.

Bei der Vereinsmeisterschaft sicherte sich gleich bei seiner ersten Teilnahme Herbert Grau den Titelgewinn. Zweiter wurde Hubert Scherm, gefolgt von Günther Lehner.

Auch als Ausrichter von überregionalen Turnieren konnte die TSV-Sparte punkten. So wurde das 2. Bezirksranglistenturnier Oberpfalz Jugend/Schüler B in Erbendorf ausgetragen. Der Aufbau und die Organisation dieser Sportveranstaltung haben hervorragend geklappt. Bei diesem Turnier der Bezirksbesten wurde an 14 Tischen guter Tischtennis-Sport gezeigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.